Appalachian Trail Übersicht

Willkommen zu unserer Appalachian Trail Übersicht. Wir erklären hier kurz und prägnant, was dieser legendäre Fernwanderweg ist, was es benötigt ihn in Angriff zu nehmen und wie man es tatsächlich schafft, ihn komplett zu wandern. Zusammengetragen und geschrieben von jemandem, der diese wunderschöne Tortur hinter sich hat.

Diese Seite befindet sich ständig im Aufbau, was bedeutet, dass sie wohl nie wirklich „vollständig“ sein wird. Wir versuchen hiermit lediglich, an der Oberfläche zu kratzen. Nähere Informationen zu den einzelnen Punkten werden ständig hinzugefügt und überarbeitet. Der Zustand des Appalachian Trail ist flüssig und ständig im Wandel, ebenso wie diese Seite. Wir versuchen, die Appalachian Trail Übersicht ständig zu verbessern indem wir mehr und mehr spezielle Artikel über den Trail hinzufügen. Wenn Sie Fragen, Kommentare oder Bedenken zu den unten angegebenen Informationen haben, würden wir uns freuen, von euch zu hören.

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Appalachian Trail?

Der Appalachian Trail, in der Regel abgekürzt mit A.T., ist ein Fernwanderweg, welcher sich rund 3600 km durch die Bergkette der Appalachen im Osten der Vereinigten Staaten schlängelt. Der Trail durchquert auf seinem Weg 14 Bundesstaaten, acht Nationalwälder, sechs Nationalparks und zahlreiche staatliche und lokale Erholungsgebiete.

Auf seiner gesamten Länge führt der Weg Wanderer durch eine abwechslungsreiche und bezaubernde Umgebung mit dichten Wäldern, Waldhängen, exponierten Kämmen, grasbewachsenen Bergkuppen, offenem Ackerland, Sümpfen, und alpinen Gipfeln.
Um ein ursprünglicheres, naturnahes Erlebnis zu ermöglichen, versucht der A.T., stärker entwickelte Gebiete zu meiden. Tatsächlich führt er auf seinem Weg lediglich durch eine Handvoll kleiner Städtchen und unterscheidet sich somit grundlegend z.B. vom Jakobsweg.

Eine detailliertere Beschreibung des Appalachian Trails findet ihr hier.

Georgia

Appalachian Trail Übersicht - Georgia

Georgia ist der Ort, in dem für den Großteil der Thru-Hiker alles beginnt. Vom Amicalola State Park führt der sogenannte Approach Trail 14,2 km hinauf zum offiziellen Startpunkt des Trails auf Springer Mountain. Der Approach Trail ist berüchtigt, da er noch vor dem Beginn des A.T. schon unvorbereitete Wanderer aussiebt. Die Ränder sind oft übersät mit weggeworfener Ausrüstung, die überlastete Wanderer hinter sich lassen.

Vom Springer Mtn aus windet sich der Trail 123 km über die Berge Georgias. Richtig gelesen: Über. Der Trailverlauf in den südlichen Staaten lässt kaum eine Bergspitze oder Erhebung aus, was dann auch den Begriff PUDs geprägt hat – Pointless Ups and Downs. Die höchste Erhebung in Georgia ist Blood Mtn, mit einer Höhe von 1359 m.

Georgia im Detail (Folgt)

North Carolina

Appalachian Trail Übersicht - North Carolina

Der Appalachian Trail in Tennessee ist dem Trail in Georgia recht ähnlich. Er windet sich 154 km weiter über die Appalachen und führt den Wanderer über Standing Indian Mountain, den berüchtigten Mount Albert und dem ersten kahlen Berggipfel, Wayah Bald. Am nördlichen Ende des Abschnitts befindet sich der bekannte Fontana Dam Shelter, von Wanderern auch Fontana Hilton genannt. Dieser Luxusshelter ist bekannt für seine Aussicht auf den Fjordähnlichen Stausee Fontana Lake. Außerdem bietet der Shelter den Luxus von fließendem Wasser, Spültoiletten, kostenlose Warmwasserduschen in der Nähe und einen 3-Dollar-Shuttle zu den kleinen Städtchen Fontana Dam.

Auf der anderen Seite des Dammes wartet ein langer Aufstieg und der Beginn des Great Smoky Mountain Nationalparks auf die Wanderer.

North Carolina im Detail (Folgt)

Tennessee

Appalachian Trail Übericht - Tennessee

Die Grenze zu Tennessee befindet sich direkt unterhalb des Gipfels von Clingmans Dome, mit 2.019 m der höchste Punkt auf dem Trail im Great Smoky Mountains National Park. Insgesamt führt der Trail über 463 km durch Tennessee, wobei er auf einer Länge von rund 200 km direkt auf der Grenze zu North Carolina verläuft.

In Tennessee zeigt sich die Vielfalt und Schönheit des Appalachian Trails von ihrer besten Seite. Die Smoky Mountains sind bezaubernd, die „Balds“ atemberaubend und die Roan Highlands mit den wilden Ponyherden einfach wunderschön. Auch die ersten Klippen müssen in Tennessee überwunden werden. Dafür kann man sich zur Erholung in Gatlinburg vergnügen, bei Pizza und „Moonshine“.

Tennessee im Detail (Folgt)