Keen Karraig WP Damen

Titel: Keen Karraig Review
Quelle: Mona Mou via Mona Mou Photography | All Rights Reserved

Vor ein paar Monaten bekamen wir die Gelegenheit, den KEEN Karraig WP Wanderstiefel einmal ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Und zwar ganz genau, denn nichts ist beim Wandern wichtiger als das Schuhwerk. Und nirgendwo sonst werden so viele Fehler gemacht. Ein oberflächlicher Test ist schnell gemacht, aber die tatsächliche Qualität von Schuhen zu überprüfen erfordert Zeit und viele, viele Kilometer. Also haben wir uns mit dem Karraig auf die Socken (Man beachte das herausragende Wortspiel) gemacht. Nach rund 1000 km auf verschiedensten Strecken, Routen und Untergründen ist es nun endlich Zeit, ein Fazit abzugeben. Taugt der Keen Karraig WP Trekkingstiefel etwas? Und wenn ja, für wen? Finden wir es heraus.

Der Keen Karraig WP Trekkingstiefel im Überblick

Die Firma Keen zeichnet sich seit Jahren durch hohe Qualitätsstandards und Umweltschutz bei der Produktion hochwertiger Schuhe und Stiefel aus. Dieser wichtige Punkt sollte zuerst erwähnt werden.

Bevor wir nun auf die einzelnen Punkte des Karraig eingehen, wollen wir uns erstmal einen Überblick verschaffen. Der Keen Karraig WP ist ein Trekkingstiefel mit hohem Schaft für mittelschweres Gelände. Die kräftige Zehenbox und die große Fersensperre, sowie die stabile Sohle mit ihren 4 mm tiefen Flexionskerben zeigen schon auf den ersten Blick, daß dieser Stiefel auf schroffes, matschiges und unebenes Gelände vorbereitet ist.

Das Obermaterial besteht aus einer Kombination von Ledereinsätzen und Mesh um Knöchel und Schnürsenkel, was dem Stiefel auch ein ansprechendes Äusseres gibt. Eine ausgiebige Polsterung auf der Zunge und um die Knöchelmanschette soll für Komfort sorgen. Unter der Oberfläche befindet sich die hauseigene, wasserdichte und atmungsaktive KEEN.DRY Membran, welche sich bis in die Zunge fortsetzt und damit sicher vor eindringendem Wasser schützt.

Die Laufsohle ist an der Schuhspitze ein Stück hochgezogen, um Stöße gegen Felsen in unebenem Terrain abzufangen. Zusätzlich ist die Zehenbox durch eine robuste Gummikappe geschützt. Hier hatten wir anfangs die Befürchtung, daß diese Kappe sich irgendwann ablösen könnte, was sich aber während des Tests als unbegründet erwies. Sowohl die Gummikappe als auch die hochgezogene Sohle hielten tapfer durch. Vorbildlich.

Keen Karreig WP
Die breite Zehenbox mit hochgezogener Sohle und Gummikappe

Weitere Beiträge

URLAUB
Campingplatz-Award 2021

Campingplatz-Award 2021: Europas beliebteste Campingplätze

Bereits zum 10. Mal wurden im Rahmen des camping.info Awards die 100 beliebtesten Campingplätze …

URLAUB

Weltweit größte Online-Messe rund um Reisen, Bildung, Sprachen und Karriere

In diesem Jahr endlich wieder raus in die Welt und das Fernweh stillen: …

KURZTRIPS

„Nix gegen die Nordsee, aber …“ Schriftstellerin Simone Buchholz im Podcast

Am Montag ist Simone Buchholz, ausgebildete Journalistin und preisgekrönte Schriftstellerin, zu Gast bei …