TripAdvisor, stellt heute eine neues Nutzererlebnis auf der Webseite und Mobile vor, das zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr ausgerollt wird. Aktuell in einer Betaversion verfügbar, entwickelt sich die weltweit größte Reise-Webseite* zur am stärksten personalisierten und vernetzten Reise-Community – Die sozialen Tools schaffen neue Inspiration für individuelle Reisende, damit diese mit relevanteren Ratschlägen planen und buchen können und dabei Informationen von Nutzern und Experten erhalten, denen sie vertrauen.

Das neue TripAdvisor erweitert seine Community über Reisende hinaus und umfasst auch Marken, Social Media-Influencer, Medien und Freunde. Reisende können nun jenen Einzelpersonen oder den Erstellern von Inhalten folgen, die genau solche Informationen teilen, die ihren Interessen entsprechend relevant sind.

Ergänzend zu den mehr als 661 Millionen Bewertungen und Meinungen, werden die TripAdvisor-Mitglieder in der Lage sein, neue Formen von Inhalten, die inspirativ und hilfreich sind, zu sehen und selbst zu erstellen, einschließlich Fotos, Videos und Artikel. Mitglieder können zudem „Reisen“ erstellen, dazu gehören detaillierte Reiseführer, Reiserouten oder einfach Wunschlisten von Aktivitäten, die sie auf Reisen unternehmen wollen. Diese Trips kann man privat erstellen und für den persönlichen Gebrauch speichern oder mit der Community teilen, um andere zu inspirieren und zu helfen.

Mit dem weltweit ersten “Reise-Feed” können TripAdvisor-Mitglieder bei der Reiseplanung relevantere Informationen schneller finden und entdecken. Während des gesamten Reiseplanungsprozesses können sich die Mitglieder von ihren Freunden, ihrer Familie und vertrauenswürdigen Experten beraten und inspirieren lassen.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …