Titel: Helsinki
Quelle: Chris Economou via Pexels | Pexels Photo License

Heute steht eine finnische Stadt auf dem Programm, genauer gesagt die Hauptstadt Helsinki. Finnland hat man als Urlaubsziel meist gar nicht im Kopf, außer man plant eine Skandinavien-Rundreise. Aktuell ist das Land vor allem wegen des NATO-Beitritts im Gespräch. Uns interessiert jedoch, warum sich eine Reise besonders nach Helsinki lohnt.

play-rounded-fill

Helsinki geht immer – Jahreszeiten unabhängig

Die finnische Stadt Helsinki bietet sich als Reiseziel zu jeder Jahreszeit an. Die Hauptstadt mit knappen 657.000 Einwohnern ist jetzt im Frühling wunderschön, wenn Tulpen blühen. Aber besonders ist der 1. Mai, denn genau dann wird der Frühling sogar gefeiert, was die Finnen „Vappu“ nennen. Los geht’s also, Koffer packen. Aber auch im Sommer ist es dort ganz wunderbar, wenn man mit dem Rad durch Helsinki fahren kann, bis nachts am Meer sitzen und zuerst den Sonnenuntergang und dann Sterne gucken kann. Ab August (bis April), besonders schön aber im Winter bei Schnee, sollte man aber auch unbedingt mal nach Finnland reisen, denn hier erwarten einen spektakuläre Lichtershows – die Nordlichter. Dieses Naturspektakel ist ein absolutes Highlight. Man kann die Nordlichter am besten – wer hätte es gedacht – in Nordfinnland sehen. Wer sich jetzt beeilt, hat vielleicht sogar noch Chance, den flammenden Himmel zu sehen. Dieses Abenteuer kann man dann eventuell mit einem Trip nach Helsinki verbinden. Zu empfehlen sind zur kalten Zeit Saunagänge, bei denen man sich dann vom Nordlichter-Erlebnis aufwärmen kann.

Sehenswert: Design & Architektur

Ein bisschen statische Kultur sollte man sich auch nicht entgehen lassen in Helsinki. Die skandinavischen Länder sind bekannt für ihren minimalistischen, dennoch teils eleganten, aber auf jeden Fall immer stilvollen Design. In der finnischen Hauptstadt gibt es vier bekannte Mode- und Interieur-Designer, wie z.B. iittala. Außerdem ist die Architektur sehr beeindruckend. Es erwarten einen top-moderne Gebäude im futuristischen Look, aber auch charmante Altbauten mit Schnörkel und Stuck. Bei einem Spaziergang durch Helsinki kann man somit sehr gut Zeit verbringen, nur damit, Gebäude anzugucken.

Titel: Helsinki
Quelle: Christian Robinson via Pexels | Pexels Photo License

In & um Helsinki herum

Immer anziehend für Touristen ist das Meer. Helsinki ist eine Hafenstadt, somit kann man auf jeden Fall auch eine tiefe Meeresbrise nehmen. Aber auch in den Winkeln der Stadt ist das Meer zu spüren. Vor dem Festland liegt das sogenannte Helsinki-Archipel, welches ca. 300 kleine Inselchen umfasst. Das ist ein Top-Ausflugs-Tipp für den Sommer. Einfach ein Boot mieten und auf Insel-Erkundungsfahrt gehen.

Zudem ist Helsinki entspannt. Die Finnen sind sehr herzliche Menschen, die einen gastfreundlich entgegentreten und sich auch gerne unterhalten. Englisch ist hier der Standard, die Finnen sprechen dies sehr gut. Besonders in Kallio, dem hippen Szeneviertel von Helsinki, kann man sehr gut mit Einwohnern quatschen, weil hier junge Menschen leben und an sich es sehr relaxed zu geht.

Wer nicht so weit weg möchte, der kann auch einfach mal in unsrem Land einen Trip starten. Köln bietet sich da z.B. an. Kultur-Tipps für Köln gibt’s in diesem Beitrag hier.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Ein Jahr voller Feierlichkeiten: Feste und Traditionen rund um den Globus

Feste und Traditionen sind das Herz jeder Kultur. Sie geben Einblicke in die …

TREKKING

Last-Minute-Reisen: Tipps und Tricks für den spontanen Urlaub

Du hast spontan Urlaub bekommen und willst schnell weg? Kein Problem! Last-Minute-Reisen sind …

ABENTEUER

Warum Mauritius auf deiner Reiseliste stehen sollte!

Mauritius liegt im Indischen Ozean und ist bekannt für seine strahlend weißen Strände, …