Wintercamping

Titel: Wintercamping
Quelle: JoeBreuer via Pixabay | Pixabay License

Wintercamping ist längst kein neuer Trend mehr. Jedes Jahr zieht es auch in der kalten Jahreszeit unzählige Menschen in die mehr oder minder verschneite Natur, um dort die Stille und Ruhe zu finden, die sich während einem heißen und hektischen Sommercampingtrip nicht einstellen. Oder natürlichzum Wintersport. Tatsächlich gibt es zwei Arten von Wintercamping. Die Badass-Variante, bei minus 15 Grad Celsius mitten im Nirgendwo mit Zelt und Rucksack unterwegs zu sein und die eher Erlebnisorientierte Seite, das sogenannten „Luxuscamping“.

play-rounded-fill

Herausforderndes Wintercamping?

Vor knapp 4 Jahren fegte, mitten in den Bergen, ein Schneesturm nachts über mein Zelt hinweg. Trotz guter Winterausrüstung brach das Zelt unter der Schneelast ein, was mich dazu zwang, das Zelt zu verlassen und bei -15° Celsius buchstäblich ums Überleben zu kämpfen. Es war eine ausgezeichnete Erfahrung, rückwirkend betrachtet, auch wenn mir damals ganz andere Gedanken durch den Kopf schossen. Die große Lektion: Selbst mit der besten Ausrüstung kann man sich beim Winter-Trekking in Gefahr bringen. Ich würde das wirklich nur hartgesottenen Wanderveteranen empfehlen.

Aber die Urlauber, die sich den Winterurlaub in dieser Form antun, sind sehr rar. Viel beliebter ist da das Wintercamping mit dem Wohnmobil, eine attraktive Alternative zu überbuchten Winterhotels.

Winterwunder-Campingland

Am attraktivsten sind natürlich Campingplätze, die Zugang zu Skigebieten haben. Existieren dort auch noch zusätzliche Einrichtungen, wie Sauna oder gar Spa, wird der vermeintliche Campingurlaub ganz schnell zum Luxusurlaub. PiNCAMP, die Campingseite des ADAC, hat deshalb sechs tolle Wintercampingplätze in Europa ausgewählt, die wir hier kurz vorstellen möchten.

Camping Seiser Alm (Seiser Alm, Italien)

Im sonnigen Südtirol locken die luxuriösen Holzchalets auf dem Campingplatz Camping Seiser Alm zum naturnahen Winterurlaub mitten im UNESCO-Weltkulturerbe der Dolomiten. Die alpine Innenausstattung ist aus heimischem Zirbenholz gefertigt. Nur wenige Autominuten entfernt erreichen passionierte Wintersportler das Skigebiet Seiser Alm/Gröden. Von Anfang Dezember bis Mitte April sorgen Beschneiungsanlagen auf fast allen 175 Pistenkilometern für Schneesicherheit.

Wintercamping Quelle: via PiNCAMP
Camping Seiser Alm (Seiser Alm, Italien)

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …

ABENTEUER

Oberstaufen – das Wohlfühl- und Wanderparadies im Allgäu

Die sanften Hügel und Bergkuppen des Voralpenlandes erstrahlen in verschiedenen Grüntönen. In der …