Titel: Nebelhorn Aussicht
Quelle: 5443882 via Pixabay | Pixabay License

Panorama-Wunder in der eigenen Heimat!

Die Möglichkeit, den gesamten Globus bereisen zu können, ist Fluch und Segen zugleich. Während wir die meisten Traumorte inzwischen ganz leicht mit dem Flugzeug erreichen können, vergessen wir oft die Schönheiten, die direkt vor unserer Haustür liegen. Inmitten dieser übersehenen Schätze verbirgt sich eine faszinierende Welt über den Dächern Deutschlands, wo majestätische Aussichtspunkte und atemberaubende Panoramen eine ganz eigene Geschichte erzählen.

Diese oft übersehenen Wunder laden dazu ein, das Bekannte aus einer neuen Perspektive zu betrachten und die unvergleichliche Vielfalt der deutschen Landschaften von oben zu erleben. Bereite dich darauf vor, Deutschland von einer völlig neuen Seite zu erkunden – über den Dächern und jenseits der gewohnten Horizonte…

Über den Wolken… : Nebelhorn, Oberstdorf

video
play-rounded-fill

Hier muss die Freiheit wohl wirklich grenzenlos sein! Egal, zu welcher Jahreszeit – das Nebelhorn im wunderschönen Oberstdorf im Allgäu ist immer einen Besuch wert. Im Frühling und Sommer kannst du die Berge während des Wanderns und Kletterns erkunden, im Winter geht’s dann für Ski- und Snowboard-Fans rasant bergab!

Ob du zu Fuß oder mit der Seilbahn zum Nebelhorn kommst, bleibt dir überlassen – einmal oben angekommen wird dir dieser unglaubliche Aussichtspunkt für immer in Erinnerung bleiben. Auf einer Höhe von 2.224 Meter kannst du über rund 400 Gipfel blicken, während du Kaffee & Kuchen oder eine warme Mahlzeit genießt.

Big City Life: Main Tower, Frankfurt am Main

Vergiss das Empire State Building – wir haben den Main Tower! Zugegeben, das deutsche Bauwerk ist mit einer Höhe von 200 Metern zwar etwas kleiner als der Riese im Big Apple, doch die faszinierende Aussicht über die einzige Skyline Deutschlands solltest du dir trotzdem nicht entgehen lassen.

aussichtspunkte main tower Titel: Frankfurt am Main Skyline
Quelle: Leonhard Niederwimmer via Pixabay | Pixabay License

Der 1999 fertiggestellte Wolkenkratzer ist nicht nur einer der interessantesten Aussichtspunkte in unserer Heimat, sondern beherbergt außerdem ein Restaurant und eine Lounge mit krasser View! Dank der Glasfront kannst du deine Mahlzeit also auf 187 Meter mit beeindruckender Aussicht auf Frankfurt am Main genießen.

In luftigen Höhen: Geierlay-Brücke, Mörsdorf

Titel: Geierlay-Brücke
Quelle: Alesia Kozik via Pexels | Pexels Photo License

Diese Brücke ist eines der beliebtesten Fotomotive in Deutschland – kein Wunder, bietet sie doch einen der atemberaubendsten Aussichtspunkte des Landes! Die Geierlay-Brücke in Mörsdorf im Hunsrück wurde 2015 erbaut und ist seitdem ein echter Touristenmagnet. Für schwache Nerven ist ein Spaziergang über die 360 Meter lange Hängeseilbrücke allerdings definitiv nichts, doch falls du dich überwinden kannst, wird dein Mut auf alle Fälle mit einem malerischen Ausblick belohnt. In der Umgebung erwarten dich außerdem wunderschöne Rundwege für Wanderungen oder Bike-Touren sowie ein Restaurant.

Naturspektakel Nordsee: Uwe-Düne, Sylt

Hier angekommen, fühlt man sich fast wie im Blockbuster „Dune“! Die höchste Erhobung von Sylt mit einem faszinierenden Rundumblick ist die Uwe-Düne. Ihren witzigen Namen erhielt sie vom Sylter Juristen Uwe Jens Lornsen. Im Gegensatz zu den vorherigen Aussichtspunkten, musst du für diesen wundervollen Panorama-Blick über Kampen und die Nordsee lediglich 52,5 Meter beziehungsweise 109 Stufen erklimmen.

aussichtspunkte uwe düne Titel: Aufstieg zur Uwe-Düne
Quelle: Michael via Pixabay | Pixabay License

Das ist doch ein Klacks, oder? Dieser tolle Ausblick ist sogar komplett kostenlos! In der Nähe findest du das Dünenrestaurant und weitere Sehenswürdigkeiten wie das Rote Kliff.

Auf den Pfaden der Denker: Philosophenweg, Heidelberg

aussichtspunkte heidelberg Titel: Ausblick über Heidelberg
Quelle: ALPEREN GÜMÜŞSOY via Pexels | Pexels Photo License

Unser letztes Highlight der schönsten Aussichtspunkte in Deutschland führt uns ins malerische Heidelberg – genauer gesagt dahin, wo einst die Dichter & Denker wandelten. Zumindest erzählt man sich das, denn hier, in der Nähe des Heidelberger Schlosses und der uralten Ruprecht-Karls-Universität, führt der so genannte Philosophenweg vorbei. Es ist also nicht sonderlich überraschend, dass diese märchenhafte Route damals wie heute für romantische Spaziergänge und abenteuerliche Entdeckungstouren genutzt wird. Weitere Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten in Heidelberg haben wir HIER für euch zusammengefasst.

Fazit: Zuhause ist es doch am schönsten!

In dieser Reise durch die Höhen Deutschlands haben wir einige der spektakulärsten Aussichtspunkte erkundet, die das Land zu bieten hat. Vom majestätischen Nebelhorn in Oberstdorf über die imposante Skyline vom Maintower in Frankfurt bis hin zur schwindelerregenden Geierlay-Brücke in Mörsdorf und der natürlichen Erhabenheit der Uwe-Düne auf Sylt – diese Orte glänzen nicht nur mit ihren beeindruckenden Aussichten, sondern erzählen auch einzigartige Geschichten von Natur, Architektur und Geschichte. Falls du also mal wieder Lust auf eine spontane Reise hast, nimm dir einfach mal die Zeit unsere wundervolle Heimat zu erkunden – das ist in der Regel nämlich budget- und umweltfreundlich!

Weitere Beiträge

TREKKING

Urlaub mit Kindern: Praktische Tipps für Eltern

Mit Kind und Kegel – und ganz ohne Stress! Ein Familienurlaub ist eine …

Luxemburg entdecken: Eine Reise durch den Stadtstaat an der Mosel

Klein aber oho! „Klein aber oho!“ – Diese drei Worte fassen die Essenz …

ABENTEUER

Work & Travel: Alternativen für Ältere

Sinnvoll, aber schade In den meisten Fällen stellt es kein Problem dar, an …