Titel: Hafen von Göteborg
Quelle: mammela via Pixabay | Pixabay License

Es zieht uns wieder einmal nach Skandinavien – wer kann bei dieser Landschaft, Kultur und dem modernen, schlichten Design schon Nein sagen? Genauer gesagt erkunden wir gemeinsam Göteborg, Schwedens Nummer zwei nach Stockholm. Dennoch steht die Hafenstadt der Hauptstadt kaum nach, denn Göteborg bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge in der Natur sowie auch den beliebten Skandi-Großstadtflair.

play-rounded-fill

Göteborg: Nostalgie und Moderne werden eins

Willkommen in Göteborg, einer Hafenstadt in Schweden mit ca. 570.000 Einwohnern und damit der zweitgrößten Stadt des Landes. Was hier besonders ist: Die Verbindung von Geschichte und Tradition mit dem modernen schwedischen Lifestyle.

Wenn man schon in einer Stadt am Wasser ist, kann man hier etwas über die nordische Seefahrt lernen, indem man eines der historischen Schiffe im Hafen besucht oder auch Schiff fährt auf dem Fluss Göta Aly. Das Erlebnismuseum Maritiman liefert zudem zahlreiche interessante Infos über Göteborg und seine maritime Geschichte. Außerdem besuchen sollte man den „Lippenstift“, welcher ein rotweißer Turm im Hafenbecken ist. Vom Turm aus hat man eine tolle Sicht auf die See und die schöne Stadt. Ebenfalls sehenswert ist die Viking von 1906, welche im Hafen Lilla Bommen liegt und die größte in Skandinavien gebaute Windjammer darstellt.

Haga, die hippe Szene von Göteborg

Nun auf ins moderne Leben, welches man im Stadtteil Haga findet. Das Szeneviertel von Göteborg ist voll mit hippen Vintage-Läden und stylischen Cafés, in denen man Pause machen und die Schweden unentdeckt aus der Nähe beobachten kann. Shopping-Möglichkeiten gibt es in der Kungsportsavenyn Straße. Am Ende dieser Shopping-Meile trifft man schon wieder auf Historie: Die bekannte Statue des Poseidons steht hier.

Kunst- & Kultur-Fans finden sich wieder im Südwesten der Stadt, wo es zeitgenössische Kunst sowie historische Gebäude zu entdecken gibt. Es gibt auch ein Kunstmuseum, in dem vor allem europäische Werke zu bewundern sind. Abends versammeln sich zahlreiche Straßenkünstler in Göteborg, die ihr Handwerk beweisen.

Auch in der Innenstadt von Göteborg vereinen sich weiterhin Historie durch alte Bauwerke in der Altstadt mit der Moderne des geschäftigen Lebens von heute. Zudem zaubern die Kanäle in der Stadt ein besonders romantisches Flair.

Titel: Göteborg Botanischer Garten
Quelle: lenalindell20lenalindell20 via Pixabay | Pixabay License

Natur in Buchten und auf den Schäreninseln erleben

Ein Ausflugsziel sind zudem die Schäreninseln, die auch Einheimische besuchen. Ein traumhaftes Erlebnis sind auch die Buchten-Landschaften um Göteborg herum. Wandern kann man zudem auch im Naturreservat, welches ca. 30 Minuten vor Göteborg liegt. Dort kann man die Natur und Tierwelt mit wunderschönen Blumen und zahlreichen Tierarten erleben. Auch zurück in der Stadt sind der Botanische Garten sowie der Stadtpark Slottsskogen schöne Orte zum Spazieren an der frischen Luft.

Eine weitere Reiseempfehlung in Skandinavien: Norwegens Herz erkunden, die kleine Stadt Bergen. Infos darüber erfahrt ihr hier unter diesem Link.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Pompeji: Eine Reise in die Vergangenheit

Eine Stadt, in der die Zeit stillsteht Willkommen in der Stadt, in der …

URLAUB

Urlaub im Juli: Die besten Reiseziele & Tipps

Sommer auf Balkonien? Nein, danke! Die Sommerferien sind in den meisten Bundesländern bereits …

TREKKING
koffer packen

Packen wie ein Profi: So startest du entspannt in den Sommerurlaub

Stressiges Packen war gestern! Ein entspannter Start in den Sommerurlaub beginnt oft schon …

URLAUB

Irland: Das Land der Mythen und Sagen

Mystisches Irland Irland birgt nicht nur die Schönheit seiner grünen Hügel und die …