Titel: fortress
Quelle: Ronile via pixaby | Pixabay License

Festung, Stadt und Wandergebiet in einem. Königstein hat für jeden Urlauber viel zu bieten und beeindruckt mit einer unverwechselbaren Landschaft. Nur 40 Autominuten von Dresden entfernt und ganz in der Nähe der polnischen und tschechischen Grenze lockt Königstein Besucher von nah und fern. Wir verraten euch, worauf ihr euch bei einem Kurztrip in die Sächsische Schweiz freuen dürft.

video

Festung Königstein

Am linken Ufer der Elbe im Landkreis der Sächsischen Schweiz liegt die mächtige in den Fels gehauene Burganlage Königstein. Die Festung Königstein ist eine der größten Bergfestungen Europas und liegt inmitten des Elbsandsteingebirges auf dem gleichnamigen Tafelberg oberhalb des gleichnamigen Ortes. Über 800 Jahre Geschichte haben diese Wehranlage zu einem eindrucksvollen Ensemble von Bauwerken der Spätgotik, der Renaissance, des Barock und des 19. Jahrhunderts werden lassen, die vom militärischen und zivilen Leben auf der Festung zeugen.

Älteste schriftliche Erwähnung der Burg Königstein datiert auf ca. 1233. Lange Zeit zum Königreich Böhmen gehörend, wurde sie immer wieder verpfändet oder wechselte durch Eroberungen den Besitzer. Natürlich begleitet von stetigen architektonischen Veränderungen und Erweiterungen. Ende des 16. Jahrhunderts wurde die Anlage dann schließlich zur Renaissance-Festung und kurfürstlichem Lustschloss ausgebaut. Bis ins 20. Jahrhundert hinein wurden immer wieder weitere Anpassungen auf dem felsigen Plateau vorgenommen und die militärischen Verteidigungsanlagen verbessert. Lange Zeit diente Königstein auch als gefürchtetes Staatsgefängnis.

Heute präsentiert sich die Festung den Besuchern als beliebtes militärhistorisches Freilichtmuseum mit zahlreichen Interieur-, Dauer- und Sonderausstellungen. Unter anderem ist das Militärhistorische Museum der Bundeswehr Dresden in den beiden Zeughäusern mit militärgeschichtlichen Ausstellungen präsent. Daneben finden regelmäßig verschiedenste Festivals, Jahrmärkte und Veranstaltungen auf dem Gelände der Festung statt. Hat man den mühevollen Aufstieg geschafft, bietet sich einem eine atemberaubende Aussicht auf die Sächsische Schweiz. Zusätzlich bietet die Festungs- und Museumsleitung zahlreiche geführte Touren und Jung und Alt, kleine und große Gruppen an. Unser Favorit, der Rundgang bei Nacht. Bei der Führung mit schummriger Atmosphäre und Laternenschein zeigt sich einem die Festung in einem völlig neuen Licht.

Die Stadt Königstein

Die am Fuße der Festung gelegene Stadt Königstein lockt Besucher mit zahlreichen Freizeitaktivitäten. Feriengästen und Tagesausflüglern bietet sich hier ein faszinierendes Landschaftsbild, verschiedenste Kulturerlebnisse und die wunderschöne Sächsische Schweiz. Von Personen-Schifffahrt auf der Elbe über Museums- und Bergwerkbesuchen bis hin zu Minigolf und Freizeitparks gibt hier einiges zu erleben. Zum Winterausklang findet auch jährlich die „Schifferfastnacht“, ein an die Elb-Schifffahrttradition anknüpfendes Volksfest statt. Auf der Homepage von Königstein können sich Anreisende über weitere Aktivitäten in der Stadt und dem Umland informieren.

Wen es eher in den Norden zieht, der sollte sich unsere Artikel zur Insel Norderney und Oldenburg anschauen.

Weitere Beiträge

Der Wannsee bei Berlin

Auch wenn der Sommer wohl vorbei ist, kann man beim idyllischen Berliner Wannsee …

KURZTRIPS

Eine Oase der Erholung – Die Therme Erding in Bayern

Der Herbst naht und mit ihm auch die perfekte Zeit für Thermen und …

KURZTRIPS

Der Berliner Marathon – Das Mega Event der Hauptstadt

Es ist ein ganz besonderes Spektakel. Tausenden Menschen dabei zuzusehen, wie sie an …

KURZTRIPS

Änderung in der Einstufung der Hochrisikogebiete

Vergangenen Freitag, den 17.09.2021, gab die Bundesregierung und das RKI Änderungen bei der …