Titel: Reisen Flughafen
Quelle: JoshuaWoroniecki via Pixabay | Pixabay License

Die Flüge sind meistens das Teuerste an der ganzen Reise. Doch es gibt ein paar Tipps und Tricks, die ihr beim Buchen anwenden könnt, um das billigste Flugticket zu ergattern. Die wichtigsten verraten wir euch hier.

play-rounded-fill

Tipp 1: Frühzeitig buchen

Last-Minute-Angebote sind heutzutage eher selten geworden. Daher lohnt es sich immer frühzeitig zu buchen! Mit einer guten Organisation könnt ihr so leicht ein Schnäppchen machen. Innerdeutsche Flüge sind nach einer Studie am günstigsten, wenn man sechs Wochen vorher bucht. Kontinentale Flüge bucht ihr am besten zwei Monate vor der Reise und Langstreckenflüge 81 bis 90 Tage im Voraus.

Tipp 2: Auf den Monat achten

Auch von Monat zu Monat unterscheiden sich die Flugpreise. Daher kann es Sinn machen, mit der Reisebuchung noch etwas abzuwarten. Innerhalb Deutschlands und Kontinentaleuropas ist zum Beispiel der Dezember der beste Monat, um günstig Flüge zu buchen. Wenn ihr hingegen nach Asien wollt, bucht ihr am besten im August. Dann kostet der Flug durchschnittlich nur 354 Euro. Nach Amerika wiederum macht ihr mit Flugbuchungen im Januar mit etwa 700 Euro ein echtes Schnäppchen.

Tipp 3: Den richtigen Tag abwarten

Die Wochentage haben ebenfalls einen Einfluss auf die Flugpreise. Besonders günstig bucht ihr Flüge nach Europa, Asien und Afrika in der Regel am Samstag, nach Amerika hingegen am Sonntag. Allgemein ist es aber immer sinnvoll, den Flugpreis an unterschiedlichen Wochentagen vergleichsweise zu prüfen. Auch bei den Abflugzeiten zahlt es sich aus mehrere zu vergleichen. Oft sind die Flüge Nachmittags oder am frühen Abend günstiger, als am Morgen.

Tipp 4: Ferienzeit vermeiden

Wenn es irgendwie möglich ist, solltet ihr nicht gerade in der Hauptreisezeit fliegen. Dazu zählen alle Schulferien und Feiertage. Darauf hin solltet ihr auch euer Urlaubsland überprüfen. Zu dieser Zeit ist die Nachfrage nämlich besonders hoch und die Preise dementsprechend umso teurer. Wenn ihr dennoch zu dieser Zeit verreisen wollt, könnt ihr versuchen aus einem anderen Bundesland zu fliegen, in dem noch keine Ferien sind.

Tipp 5: Flugsuchmaschinen nutzen

Natürlich findet ihr auch direkt auf den Webseiten der jeweiligen Airlines Flugangebote. Dennoch ist es von Vorteil eine Flugsuchmaschine zu nutzen. Denn wer auf das richtige Portal setzt, kann bis zu 30 Prozent sparen! Flugsuchmaschinen vergleichen automatisch sämtliche Plattformen und suchen dabei nach dem günstigsten Angebot. Einige Beispiele dafür sind Skyscanner, Opodo und Momondo.

Tipp 6: Abflugsort ändern

In manchen Flugsuchmaschinen gibt es die Funktion, sich mehrere Flughäfen im Umkreis anzeigen zu lassen. Ein anderer Abflugsort kann oft schon einen enormen preislichen Unterschied bewirken. Generell sind größere Flughäfen günstiger, weil der Konkurrenzdruck höher ist. Da kann sich die Fahrt zu einem anderen Flughafen schon einmal lohnen.

Ein weiterer wichtiger Punkt zum Thema Reisevorbereitung ist die Reiseversicherung. In unserem Artikel findet ihr auch dazu wertvolle Tipps. Wenn ihr wissen wollt, welche Corona-Auflagen in den jeweiligen Urlaubsländern auf euch warten, informiert euch hier.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …

ABENTEUER

Oberstaufen – das Wohlfühl- und Wanderparadies im Allgäu

Die sanften Hügel und Bergkuppen des Voralpenlandes erstrahlen in verschiedenen Grüntönen. In der …