Machen wir uns nichts vor: Viele von uns haben schon immer geträumt einmal im Leben Abu Dhabi und die Vereinigten Arabischen Emirate zu besuchen. Abgehalten hat zumindest uns immer der Preis, denn nicht jeder von uns ist ein reicher Scheich. Aber aufgepasst: Wer clever bucht und einige Infos sich zu Herzen nimmt, hat die Möglichkeit diese wundervolle Stadt auch mit schmalen Geldbeutel zu genießen!

play-rounded-fill

Abu Dhabi ist ein Ort voller magischer Strände, bezaubernder Hotels, exquisiter Gaumenfreuden und einzigartiger Naturerlebnisse. Zudem beherbergt es eine der prächtigsten Moscheen der Welt. Hier eine kleine Auswahl an Attraktionen, die für jeden Geldbeutel geeignet sind:

Die Corniche

Die Corniche bildet das glänzende Juwel und die zentrale Prachtstraße von Abu Dhabi. Hier verschmelzen die Stadt und der Arabische Golf an einer malerischen Strandpromenade zu einem einzigartigen Panorama. Sowohl das Stadtleben als auch Strandidyll wird geboten und zieht Einheimische und Touristen gleichermaßen an. Die beliebte Flaniermeile bietet eine Fülle von Attraktionen. Darunter sind Paläste, Parks, Denkmäler, Geschäfte, und orientalische Basare – sowie den atemberaubenden weißen Sandstrand. Für Besucher ist der Afternoon Tea auf dem Observation Deck at 300 eine großartige Option, der ab 260 AED (rund 65 Euro) angeboten wird und einen spektakulären Blick aus dem 74. Stock des zweiten Turms bietet. Der beste Weg, um die Corniche kostengünstig zu erkunden, ist jedoch entweder mit dem Mietrad oder zu Fuß.

Kostenlose Strände und Insel-Tagespässe

Viele der Top-Hotels im Emirat sind berühmt für ihre Privatstrände und exklusiven Beach Clubs. Doch auch die öffentlichen Strände Abu Dhabis beeindrucken mit ihrer Schönheit – und das günstig oder wie an der Corniche sogar kostenfrei. Ein weiterer atemberaubender Strand befindet sich auf Nurai Island, einem Boutique-Insel-Resort nur zwölf Bootsminuten von Saadiyat Island entfernt. Die Insel ist für ihre exklusiven Villen und Infinity-Pools bekannt und zieht manchen Prominenten an. Allerdings ist es auch möglich, das Inselparadies für weniger Geld mit einem Tagespass für 750 AED (ca. 190 Euro) zu erleben. Der Tagespass beinhaltet unter anderem den Bootstransfer, Zugang zum Pool und natürlich das Schwimmen im azurblauen Arabischen Golf, wo Gäste sogar von Holzschaukeln ins Wasser springen können.

Tiere in Zoos, Parks und in freier Wildbahn

Abu Dhabi bietet eine Vielzahl beeindruckender Zoos und Wildlife-Parks mit einheimischen und exotischen Tieren, wie Sir Bani Yas Island, Al Ain Zoo und Emirates Park Zoo. Eine Tour durch das Falken-Krankenhaus Falcon Hospital Abu Dhabi kostet 170 AED (ca. 43 Euro) für Erwachsene und 60 AED (ca. 15 Euro) für Kinder. Eine günstigere und nicht weniger aufregende Möglichkeit ist die Entdeckung von Tieren in freier Wildbahn. Wie wäre es Flamingos und anderen Vogelarten im Al Wathba Wetland Reserve, Delfine und Seekühe im Mangrove National Park zu sehe? Der Kamelmarkt in der Oasenstadt Al Ain ist auch ein Muss und der Eintritt ist kostenlos. Von der atemberaubenden Natur geht es nun zu einem einzigartigen Kulturschatz Abu Dhabis.

Vielleicht haben nun einige von euch ihren inneren Schweinehund überwunden und sind schon dabei ihre nächste Reise nach Abu Dhabi zu planen. Viel Spaß!!

Weitere Beiträge

TREKKING
nachhaltig reisen bild

Nachhaltig reisen: Die besten Tipps und Tricks

Die Welt erkunden – ohne sie zu gefährden! Auch wenn es nichts schöneres …

ABENTEUER

Deutsche Märchenstraße: Auf den Spuren der Brüder Grimm

Eine Reise in die Welt der Sagen & Märchen Schneewittchen, Dornröschen, Frau Holle: …

ABENTEUER

Seychellen: Ein tropisches Inselparadies im Indischen Ozean

Die perfekte Kombination aus Entspannung und Abenteuer Ihr plant einen gemeinsamen Urlaub mit …

TREKKING

Reisen im Jahr 2024: Das ändert sich

Das erwartet Weltenbummler 2024 Das neue Jahr hält für Reisende nicht nur neue …