Titel: Kurische Nehrung Meer
Quelle: anvel via Pixabay | Pixabay License

Die Kurische Nehrung ist ein Naturschauspiel aus grünen Kiefernwäldern, weißen Sandstränden und einzigartigen Dünenlandschaften. Die schmale Halbinsel an der Küste Litauens wird daher auch liebevoll die Perle der Ostsee oder litauische Sahara genannt. Wir verraten euch die schönsten Orte und geben euch Reisetipps.

play-rounded-fill

Die Kurische Nehrung

Die Halbinsel ist unterteilt in die nördliche litauische und die südliche russische Seite. Zu Litauen gehören insgesamt 52 Kilometer der Landzunge. Die anderen 46 Kilometer zu der russischen Provinz Kaliningrad. Die gesamte Nehrung gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde zum Nationalpark erklärt. Eine tolle Möglichkeit, um die Halbinsel zu erkunden, ist eine Fahrradtour. In Smiltyne beginnt ein gut ausgebauter Fahrradweg, der euch durch die wunderschöne Natur bis zu dem süßen Städtchen Nida führt. Von dort aus könnt ihr auf vielen schmalen Holzstegen über die Dünen wandern und eure Seele mit Blick auf die Ostsee baumeln lassen.

Sehenswürdigkeiten

Die 60 Meter hohe Parnidis-Düne ist eine der höchsten Wanderdünen Europas und damit auch ein beliebtes Ausflugsziel. Auf der höchsten Stelle befindet sich ein besonderes Wahrzeichen der Kurischen Nehrung, eine riesige Sonnenuhr. Gleich daneben könnt ihr einen atemberaubenden Ausblick über die Dünen auf einer Holzplattform genießen. Wenn ihr vom Umherwandern hungrig werdet, könnt ihr anschließend in eines der vielen Fischrestaurants in den malerischen traditionellen Fischerdörfern einkehren. Im beliebten Ferienort Nida könnt ihr danach das Thomas-Mann-Haus erkunden. Der deutsche Schriftsteller verbrachte dort seine Sommermonate und verfasste einige seiner berühmtesten Werke. Auch das Bernsteinmuseum in Nida ist einen Besuch wert.

Anfahrt

Es gibt keine Straße, die auf die Halbinsel führt aber ihr könnt ganz einfach mit einer Fähre ab Klaipeda übersetzen. Die alte Fähre fährt jede Stunde und kann zu Fuß oder mit dem Fahrrad genutzt werden. Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, müsst ihr die neue Fähre nehmen. Diese ist auch für Busse und Camper geeignet. Die genauen Fahrzeiten, Preise und Tickets findet ihr unter der Website www.keltas.lt.

Wenn ihr nach weiteren Ideen für einen Kurztrip sucht, könnt ihr euch von unseren Geheimtipps unter den deutschen Ostseeinseln inspirieren lassen. Tierliebhabern empfehlen wir einen Ausflug zu den Baby-Robben auf Helgoland.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …

ABENTEUER

Oberstaufen – das Wohlfühl- und Wanderparadies im Allgäu

Die sanften Hügel und Bergkuppen des Voralpenlandes erstrahlen in verschiedenen Grüntönen. In der …