Titel: Fischerboot Gonzo Malta
Quelle: JanneG via Pixabay | Pixabay License

Auf der Mittelmeerinsel Malta könnt ihr verschiedene Kunst-, Kultur- und Naturschätze entdecken. Sowohl zahlreiche Festungen, als auch wunderschöne Badestrände erwarten euch dort.

play-rounded-fill

Valetta: Die Hauptstadt Maltas

Die Hauptstadt von Malta ist gleichzeitig auch die kleinste Hauptstadt Europas. Valletta ist bekannt für die wunderschöne Altstadt mit ihren engen Gassen, Barockfassaden und bunten Fenstergiebeln. Auch die St. John`s Kathedrale dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Die Stadt solltet ihr allerdings am besten zu Fuß erkunden, weil das Parken in Valetta sehr kompliziert ist. Eine gute Alternative ist die Anreise mit dem Bus. Der große Busbahnhof ist die perfekte Ausgangslage für eure Sightseeing-Tour. Um die Stadt richtig kennen zu lernen empfiehlt es sich eine geführte Tour zu buchen.

Die blaue Lagune

Die blaue Lagune auf Maltas kleiner Nachbarinsel Comino gehört zu den schönsten Stränden der Welt. Um in dem türkisblauen Wasser zu baden lohnt es sich schon früh zu kommen, damit ihr euch einen Platz auf dem kleinen Strand sichern könnt. Dorthin gelangt ihr ganz einfach mit einer Fähre aus Sliema oder St. Paul´s Bay auf Malta oder bei Mgarr auf Gozo. Einmal dort angekommen, wird es euch an nichts fehlen. Vor Ort gibt es Snackbars, Cocktailbars und Eisverkäufer. Die blaue Lagune ist außerdem ein richtiges Paradies für Taucher! Denn dort könnt ihr Unterwasserhöhlen und viele interessante Dinge am Meeresgrund entdecken.

Fischerdorf Marsaxlokk

Im idyllischen Fischerdorf Marsaxlokk lohnt es sich auf jeden Fall den Fischmarkt anzusehen! Das kleine Dorf findet ihr im Osten von Malta. Allein wegen den bunt bemalten Booten ist es einen Ausflug wert. Jeden Sonntag gibt es dort einen Fischmarkt, bei dem ihr nicht nur frischen Fisch kaufen könnt, sondern auch andere Artikel des täglichen Lebens. Auch ein Spaziergang am Hafen gehört zu einem Besuch des Dorfes dazu.

Salzpfannen auf Gozo

Ein Besuch der Insel Gozo darf bei eurem Malta-Urlaub ebenfalls nicht fehlen. Die Insel liegt nur wenige Kilometer von Malta entfernt und hat viel zu bieten. An der Nordküste befinden sich z.B. die sogenannten Salzpfannen. Tatsächlich wird in diesen kleinen Becken seit der Römerzeit Salz gewonnen. Zwischen Mai und September könnt ihr dort beobachten, wie die Einheimischen auf traditionelle Weise das Salz sammeln.

Ein weiterer Grund, um einen Urlaub auf die schöne Insel Malta zu buchen, sind die gelockerten Corona-Einreiseregeln ab dem 11ten April 2022.

Weitere Beiträge

Party-Fahrten auf AIDA und Mein Schiff

Kreuzfahrten sind seit letztem Jahr hoch im Kurs. Es scheint so, als würden …

ABENTEUER

Al Ain – eine Oase des Staunens!

Wenn Sie auf der Suche nach einem Zufluchtsort voller Schönheit, Ruhe und Abenteuer …

ABENTEUER

Als Frau alleine in Indien

Eine Reise als Frau alleine nach Indien bietet einige Herausforderungen. Selbst wenn man …