Titel: Tel Aviv Jaffa Israel
Quelle: avnernagar via Pixabay | Pixabay License

Wolkenkratzer, Sandstrand und Street Art – die israelische Metropole Tel Aviv ist ein Mix aus Lebensfreude, Gelassenheit und Kultur. Die weiße Stadt liegt direkt am Meer und beeidruckt mit traumhaft schönen Sandstränden. Mit 300 Sonnentagen im Jahr ist sie das perfekte Reiseziel für Sonnenanbeter.

play-rounded-fill

Die Strandpromenade Tayelet

Zwischen Meer und Stadt erstreckt sich ein 14 Kilometer langer Sandstrand. Der Tayelet, wie die Strandpromenade genannt wird, ist in unterschiedliche Abschnitte gegliedert. Sie ist beleibt bei Joggern, Spaziergängern und Yogis. Zu den beliebtesten Stränden unter den Locals zählt der Frishman Beach. Zum Baden eignet sich der Hilton Beach am besten. Coole Beach Bars und Strandlokale findet ihr am Banana Beach. Im Wasser könnt ihr außerdem Surfen, Kiten und Stand up Paddeln.

Essen und Trinken

Am besten lernt man ein Land über das Essen kennen. Die Food-Szene in Tel Aviv ist ein Mix aus Ost und West, Tradition und Moderne. Bei einer Tour über den Shuk Ha’Carmel, den Carmel­-Markt, könnt ihr an Food-Ständen alle möglichen Köstlichkeiten durchprobieren. Außerdem findet ihr hier eine große Auswahl an frischen Produkten und exotischen Gewürzen. Lasst euch einfach von Stand zu Stand treiben und genießt die besondere Atmosphäre.

Zu den Spezialitäten zählen Hummus und Falafel – frittierte Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen. Dazu kommen Auberginen, Suppen, Salate und Fladenbrot auf den Tisch. Als Klassiker gilt auch Shakshuka, eine Pfanne mit Tomaten, Paprika, Knoblauch und Eiern. Typisch für die israelische Küche sind außerdem Kebab und Sharwarma mit geröstetem, gegrilltem oder gebratenem Rind-, Hammel- oder Hühnchenfleisch. Aber auch Veganer kommen in Tel Aviv in den rund 400 veganen Restaurants auf ihre Kosten.

Nachtleben in Tel Aviv

Nicht umsonst trägt die Metropole den Titel Party-Hauptstadt des Nahen Ostens und obwohl Israel als gläubig und traditionell gilt, darf in Tel Aviv jeder so sein, wie er will. Die Tanzflächen ziehen Feierwütige aus der ganzen Welt an. Eine Partynacht beginnt in der Regel mit einem schönen Sonnenuntergang am Strand, dann geht es weiter zum Boulevard Rothschild, in die Lilienblumstraße oder das Harakevet-Viertel. Dort gibt es unzählige Restaurants, Clubs und Bars. Einer der angesagtesten Plätze ist aktuell The Container in einer ehemaligen Industriehalle am Hafen. Hier gibt’s Restaurants, Bars, Ausstellungen, Konzerte und Lesungen.

Auch bei einem Städtetrip nach Barcelona könnt ihr entspannt am Strand liegen und gut feiern gehen. Wenn es euch eher in den Osten zieht, empfehlen wir euch einen Besuch in Belgrad oder Budapest.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …

ABENTEUER

Oberstaufen – das Wohlfühl- und Wanderparadies im Allgäu

Die sanften Hügel und Bergkuppen des Voralpenlandes erstrahlen in verschiedenen Grüntönen. In der …