Sind Sie auf der Suche nach einer Idee für den Sommerurlaub 2019? Möchten Sie an einem Ort Urlaub machen, von dem bisher kaum jemand gehört hat? Sie lieben Inseln? Wir haben für Sie sieben der schönsten Inseln herausgesucht, die bisher in Touristenkreisen fast völlig unbekannt waren. Lassen Sie sich inspirieren.

1. Isla Holbox, Mexiko

Vor der Nordküste der mexikanischen Halbinsel Yucatán liegt diese abgelegene Insel mit ihren weiten Sandstränden. Nur eine dreistündige Fahrt mit einer Fähre von den überfüllten Stränden Cancúns entfernt, fühlt man sich hier wie in einer völlig anderen Welt. Man läuft barfuß auf weichen Sandstraßen auf der Insel herum, die umgeben ist von traumghaften Stränden vor türkisblauem Meer. Eine nahezu heile Tierwelt sowohl an Land, als auch im Wasser machen diese Insel zu einer besonderen Alternative abseits der bekannten Mega-Tourismus-Stränden der weiteren Umgebung. Nirgendwo kommt das echte Karibik-Feeling so auf wie hier, ob abends am Strand bei selbstgerechter Reggae Musik oder mit einem Mojito in der Hand an einer der kleinen Strandbars. Ein echter Geheimtip.

2. Desroches Island, Seychellen

Schon einmal eine ganze Insel für sich alleine gehabt? Wenn das aufregend klingt, ist Desroches der ideale Urlaubsort für Sie. Einen 40-Minuten Flug von Mahé, der Hauptstadt der Seychellen, entfernt, liegt diese kleine Trauminsel. Es gibt weder Restaurants, noch Geschäfte, nur ein 5-Sterne-Resort. Dort können Sie in Ihrer eigenen Villa mit tropischem Garten und Pool entspannen, mit Blick auf einen menschenleeren 9 km langen Sandstrand. Hier bleiben keine Wünsche offen.

3. Côn So’n, Vietnam

Eine Flugstunde von der Hauptstadt Ho-Chi-Minh-Stadt entfernt liegt diese 16 Inseln zählende Archipelgruppe. Die Hauptinsel, die Teufelsinsel, trägt ihren Namen zu Unrecht. Hier kommen die Liebhaber unberührter Natur voll auf ihre Kosten. Schroffe Granitfelsen, windgepeitschter Sand und türkisfarbenes Wasser, gebirgig und von dichtem Wald bedeckt ist diese Insel. Im Wald leben Affen und Riesenhörnchen, im Meer planschen Seekühe und an den Stränden graben Meeresschildkröten nachts Löcher in den Sand, um ihre Eier darin abzulegen. Wer dieses wunderschöne Fleckchen Erde in seiner ganzen Schönheit bewundern will, sollte sich beeilen. Die Pläne zur groß angelegten touristischen Erschließung liegen vor und sehen Hotelburgen in Strandnähe, etc. vor.

4. Skopelos, Griechenland

Santorini, Mykonos, Kreta, Lesbos. Griechenland nennt 227 bewohnte Inseln in der Ägäis und im Ionischen Meer sein eigen, doch diese drei stehen jedes Mal im Rampenlicht. Aber Skopelos, nur eine Stunde mit der Fähre von Skiathos entfernt, ist eine ebenso schöne und weniger überfüllte Alternative mit einer unberührten Küste, charmanten Tavernen mit blauen Dächern und Klöstern aus byzantinischer Zeit. Endlos grüne Wälder, bestehend aus Aleppokiefern und Pinien, Olivenhaine, Pflaumen und Mandelbäume und dazu das Türkisblau des Meeres und das blendende Weiß der Strände und Dörfer lassen erahnen wie die Ägäis aussah, bevor der Massentourismus alles veränderte.

5. Scrub Island, Britische Jungferninseln

Die „Gestrüppinsel“. Lassen Sie sich nicht vom Namen täuschen – diese kleine Insel in der Nähe von Tortola ist so üppig und verträumt wie man sich nur vorstellen kann. Bis vor wenigen Jahren war diese Insel unbewohnt und nahezu unentdeckt. Das änderte sich jedoch, als Scrub Island Resort eine Autograph Collection öffnete. Mit drei privaten Stränden, einem Tauchshop, einem Jachthafen und einem preisgekrönten Spa verfügt das Hotel mittlerweile über alle Annehmlichkeiten eines tropischen Reiseziels.

6. Culebra, Puerto Rico

Keine großen Hotels, Golfplätze oder Fastfood-Ketten, kein Verkehr, kein Stress und keine Probleme. Das ist Culebra. Die Strände sich atemberaubend schön mit weißem Sand, die perfekt zum Sonnenbaden, Windsurfen und Tauchen geeignet sind. Die Kultur und Architektur sind ebenso bunt wie das Wasser des kristallblauen Meeres. Während die Nachbarinsel Vieques sehr bekannt und beliebt ist, bietet Culebra 10 unberührte Strände, üppige Naturschutzgebiete und die kleine Stadt Dewey. Eine kleine Nische in einer touristisch schon überbelasteten Region.

7. Jicaro Island, Nicaragua

Wer einen Ort sucht, um einmal komplett abschalten zu können, dann ist Jicaro der perfekte Ort dafür. Die winzige Insel mitten im Nicaragua See liegt nur 10 Minuten außerhalb von Grenada. Auf der gesamten Insel gibt es nicht einen einzigen Fernseher, praktisch kein WLAN oder ähnliches. Aber es gibt jede Menge andere Beschäftigungen. Die Tier und Pflanzenwelt ist nahezu unberührt, es gibt Nachhaltigkeitstouren, Yoga-Kurse am See und ähnliches. Hier geht die Naturverbundenheit über alles.

Weitere Beiträge

ABENTEUER
Appalachian Trail Übersicht

Der Appalachian Trail – Eine Übersicht

Willkommen zu unserer Appalachian Trail Übersicht. Wir erklären hier kurz und prägnant, was …

ABENTEUER
appalachian Trail Videotagebuch 4

Appalachian Trail Videotagebuch – Spielbergs Thru-Hike – Tag 4

Am 4. Tag seines Thru-Hikes legte Spielberg nur einen relativ kurzen Weg zurück. …

ABENTEUER
Appalachian Trail Videotagebuch 3

Appalachian Trail Videotagebuch – Spielbergs Thru-Hike – Tag 3

Heute zeigen wir den 3. Tag der Wanderung unseres guten Freundes „Spielberg“ mit …