Titel: Wein Brille Toast
Quelle: VisionPics via Pixabay | Pixabay License

Bleigießen, Weintrauben essen oder rote Unterwäsche tragen. In der Silvesternacht gibt es jede Menge Bräuche, um das alte Jahr abzuschließen und mit viel Glück in das Neue zu starten. In jedem Land sind diese Neujahrsbräuche etwas anders.

play-rounded-fill

Tschechien – Griechenland

In Tschechien ist es Brauch sich eine Schuppe vom Weihnachtskarpfen unter seinen Teller zu legen. Manche bewahren diese sogar ein ganzes Jahr lang in ihrem Geldbeutel auf. Das soll dafür sorgen, dass das Geld nie ausgeht. In Griechenland wird an Silvester eine Geldmünze in den Neujahrskuchen gebacken. Wer darauf beißt hat im neuen Jahr besonders viel Glück.

Italien – Spanien – China

Rote Unterwäsche bringt Glück in der Liebe! Das glauben die Italiener und Spanier, weswegen dort vor allem Frauen zum Jahreswechsel rote Unterwäsche tragen. Auch in China bringt rote Unterwäsche Glück und Wohlstand. In Spanien ist es außerdem Brauch zu Mitternacht, mit jedem Glockenschlag, eine Weintraube zu essen. Danach wird auf das neue Jahr mit Sekt oder Champagner angestoßen, wobei ein goldener Ring ins Glas gegeben wird. Auch das soll für Wohlstand und Reichtum sorgen.

Dänemark – Brasilien

In Dänemark bringt es Glück an Mitternacht von einem Stuhl oder Tisch ins neue Jahr zu springen. Die Brasilianer gehen lieber ans Meer und springen dort über sieben kleine Wellen. Bei jedem Sprung darf man sich auch etwas für das neue Jahr wünschen. Außerdem ist es in Brasilien Brauch an Silvester weiße Kleidung zu tragen, als Symbol für einen reinen Start.

Türkei – Puerto Rico

In der Türkei müssen Fußgänger gut aufpassen, denn hier werden Granatäpfel von den Balkonen geworfen! Je stärker der Granatapfel aufplatzt und die Kerne wegfliegen, desto erfolgreicher und glücklicher wird man im neuen Jahr. Auch in Puerto Rico muss man an Silvester auf den Straßen gut aufpassen. Dort ist es Brauch einen Eimer Wasser aus dem Fenster zu schütten, um böse Geister aus dem Haus zu spülen.

Argentinien – Russland

In Argentinien gibt es den Neujahrsbrauch altes Papier in kleine Stücke zu zerreißen und aus dem Fenster zu schütten. Damit entsorgen sie symbolisch die Lasten des alten Jahres. Gleichzeitig sieht es fast wie Schnee aus, wenn die Papierschnipsel zu Boden rieseln. In Russland werden alle Neujahrswünsche vor Mitternacht auf einem Blatt Papier notiert. Dann wird dieses angezündet und die Asche zusammen mit einem Glas Champagner getrunken. Prost!

Kolumbien

Reisefans aufgepasst! Einen der coolsten Neujahrsbräuche gibt es in Kolumbien. Dort ist es Tradition an Mitternacht mit einem leeren Koffer einmal um den Block zu laufen. Das bringt Glück und garantiert gleichzeitig, dass man im neuen Jahr auf viele Reisen geht!

Noch mehr kuriose Neujahrsbräuche findet ihr hier. In welchem Land die Deutschen am liebsten Silvester verbringen, erfahrt ihr in unserem Artikel Urlaub über Weihnachten. Besonders gut ins neue Jahr starten könnt ihr auch an diesen Top-Locations.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …