Quelle: Jill Wellington via Pixabay | Pixabay License

Kuriose Kabinette und verrückte Vitrinen

Euch macht schon der Gedanke an einen Ausflug ins Museum müde? Dann haben wir hier genau das Richtige für euch! Denn: Kultur erleben kann auch ganz schön viel Spaß machen! Neben traditionellen Ausstellungen und historischen Kunstsammlungen versteckt sich manchmal auch das ein oder andere Kuriositäten-Kabinett… Begleitet uns auf eine abenteuerliche Reise durch die bizarrsten und verrücktesten Sammelsurien Deutschlands!

play-rounded-fill

Rock ’n‘ Pop-Museum, Gronau

Wie ein Live-Konzert mit der ganzen Familie – so soll sich ein Besuch im Rock ’n‘ Pop-Museum im westfälischen Gronau anfühlen. Das klingt doch alles andere als öde! Für alle Musikliebhaber und Liebhaberinnen gibt es hier ein einmaliges, multimediales Erlebnis aus unzähligen Sounds, Bildern und Exponaten.

Bereits am Eingang befindet sich ein echtes Highlight: Gronaus berühmtester Sohn, Musik-Legende Udo Lindenberg, begrüßt dank Multimonitor-Animation jeden Gast höchstpersönlich! Schon taucht ihr mithilfe der aufwendig inszenierten Themeninseln in die Welt der Pop- und Rockmusik ein. Bei Google Arts & Culture bekommt ihr bereits vor eurem Besuch die Möglichkeit, Teile der Ausstellung zu bestaunen!

Wer schon immer mal selbst zum Star werden wollte, ist in der Green Box genau richtig! Hier haben sowohl kleine als auch große Besucher die Möglichkeit, ihr eigenes Musikvideo zu drehen – natürlich inklusive Verkleidung! Die Aufnahmen könnt ihr dann natürlich mit nach Hause nehmen. Ein einzigartiges Erinnerungsstück!

Neben der Dauerausstellung erwartet euch noch bis Februar die Sonderausstellung „D.I.S.C.O. Cool – Chic – Crazy“, in der ihr alles über die Discogeschichte und Clubkultur lernen könnt. In dieser aufregenden Mischung aus besonderen Exponaten und spektakulären interaktiven Elementen werden Besucher durch die wilde Welt der Nachtclubs geführt. Strenger Türsteher inklusive!

Kein Wunder, das die kultige Location im Keller einen Musikclub beherbergt. Der „Musikclub Turbine“ bietet Platz für 300 Gäste und wechselt zwischen Livemusik, Lesungen, DJ-Events, Ausstellungen und Kulturveranstaltungen. Sogar für Firmenevents steht der Museumsclub zur Verfügung!

Foltermuseum, Rüdesheim

Etwas makaber und doch faszinierend wird es bei unserem nächsten Besuch im Foltermuseum in Rüdesheim. Kaum ein Kapitel der Menschheitsgeschichte war so düster wie das Mittelalter – Folter stand hier an der Tagesordnung! Der Eintritt in dieses kuriose Museum ist also gleichzeitig eine Eintrittskarte in eine vergangene Zeit, die von Grausamkeit beherrscht wurde…

Doch das Foltermuseum in Rüdesheim am Rhein ist mehr als nur eine Ansammlung von unmenschlichen Folterinstrumenten! Es bietet einen umfassenden Überblick über die verschiedensten Foltermethoden im Laufe der Jahrhunderte – von mittelalterlichen Folterkammern bis hinzu moderneren Methoden. Darüber hinaus steht hier aber auch Aufklärung und Reflexion im Vordergrund! Was waren die Ursachen und die Folgen dieser unendlichen Qualen?

Die multimediale Ausstellung des Museums stellt historische Fälle der Folter vor. Mithilfe von einzigartigen Inszenierungen bekommen die Opfer hier ein Gesicht und werden zum Leben erweckt, um ihre eigene Geschichte zu erzählen. Dabei wird besonders spürbar, welch schreckliche Narben die brutalen Methoden hinterließen.

Fazit: Der Besuch des Foltermuseums ist mit Sicherheit nichts für schwache Nerven! Trotzdem ist es die Anreise auf jeden Fall wert, denn statt die Qualen der Opfer auszunutzen, wird diese dunkle Zeit der Geschichte kritisch betrachtet und reflektiert.

Magicum, Berlin

Nun geht es schnell weiter in eine fröhlichere Welt, nämlich in die des Magicum in Berlin – das erste interaktive Magie-Museum der Welt! Falls ihr also immer noch auf euren Brief aus Hogwarts wartet, könnte der Besuch in dieser zauberhaften Ausstellung ein kleiner Trost sein.

Für die Skeptiker unter euch gibt es einen ganzen Themenbereich zum Zusammenhang zwischen der Alchemie und der Wissenschaft. Außerdem könnt ihr hier alles zum Thema Magie in verschiedenen Kulturen lernen – eine explizite Ausstellung gibt es dann noch zur Hexenverfolgung in Deutschland.

Für diejenigen, die sich verzaubern lassen wollen, bietet das Magicum unendlich viele Möglichkeiten! Egal ob ihr interessiert an Astrologie, Tarot oder Illusionen seid – hier werdet ihr zu echten Experten ausgebildet! Natürlich bietet auch das magischste aller Museen interaktive Entdeckungsreisen. So könnt ihr euch zum Beispiel die Karten legen lassen…

Jedes Wochenende findet dann auch noch die legendäre Zaubershow statt, bei der ihr mit viel Glück (oder Pech) Teil des Geschehens werden könnt. Wer vor seinen Freunden und Freundinnen so richtig angeben will, hat sogar die einzigartige Möglichkeit, seinen Geburtstag im Magicum zu feiern. Einfach magisch!

Lügenmuseum, Radebeul

Eigentlich ist die sächsische Stadt Radebeul für ihre Weinberge und malerische Landschaft bekannt. Doch inmitten der kleinen Gassen verbirgt sich ein echter Geheimtipp: Das Lügenmuseum, auch Lüseum genannt, nimmt seine Gäste mit auf eine faszinierende Reise durch die verschiedenen Facetten der Täuschung! Es beweist, dass die Kunst des Lügens eine ebenso reiche Geschichte hat wie die Wahrheit selbst…

Doch ihr dürft nun auf keinen Fall ein Museum voller Ammenmärchen erwarten, denn das Lüseum ist noch viel mehr! Besucher und Besucherinnen werden in den interaktiven Ausstellungen dazu herausgefordert, ihre eigene Wahrnehmung zu hinterfragen. Ist hier wirklich alles rein fiktiv – oder ist auch das nur eine bloße Täuschung?

Das außergewöhnliche Museum präsentiert eine Vielzahl von Exponaten, die von historischen Lügen bis zu alltäglichen Täuschungen reichen. Ein Highlight ist jedoch die Halle der berühmten Lügen, in der Gäste aufgefordert werden, die größten und verrücktesten Lügen der Geschichte zu erkunden. Von politischen Intrigen bis hinzu skurrilen Legenden – hier wird deutlich, dass die Kunst des Lügens oft so einiges über die Gesellschaft aussagen kann!

Eine besonders unterhaltsame Attraktion ist der Lügen-Detektor, der die Besucher vor eine interaktive Herausforderung stellt. Hier könnt ihr sehen, wie schwierig es sein kann, zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden. Damit und mit speziellen Workshops und Diskussionen will das Lüseum einen kritischen Blick auf die Macht der Täuschung in der modernen Welt werfen. Das Ziel ist es, die Besucher und Besucherinnen dazu zu ermutigen, sich mit gefährlichen Themen wie Fake News, Manipulation und Propaganda auseinanderzusetzen.

Weihnachtsgeschenk?

Falls ihr nun Lust bekommen habt, eines dieser kuriosen Museen zu besuchen, ist dies die perfekte Idee für ein Weihnachtsgeschenk. Egal ob Bruder, Tante oder Schwiegermutter: Taucht mit euren Liebsten doch einfach mal in die verrückte Welt der Kunst und Kultur ein! Jedes Museum bietet besondere Rabatte für Geburtstagskinder, Schüler und Studierende an.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Deutsche Märchenstraße: Auf den Spuren der Brüder Grimm

Eine Reise in die Welt der Sagen & Märchen Schneewittchen, Dornröschen, Frau Holle: …

ABENTEUER

Seychellen: Ein tropisches Inselparadies im Indischen Ozean

Die perfekte Kombination aus Entspannung und Abenteuer Ihr plant einen gemeinsamen Urlaub mit …

TREKKING

Reisen im Jahr 2024: Das ändert sich

Das erwartet Weltenbummler 2024 Das neue Jahr hält für Reisende nicht nur neue …