Quelle: Liechtenstein Marketing via easy-pr

Wanderungen im Schnee haben ihren ganz eigenen Reiz. Anders als beim Skilaufen entdeckt man den Winterwald auf eine gelassene Art und Weise, hält inne, atmet die klare Luft und macht hier und da kleine Entdeckungen. Außergewöhnlich wird so ein Ausflug, wenn es besondere Begleiter gibt. Warum nicht mal mit Lamas und Alpakas auf Tour gehen?

play-rounded-fill

Möglich macht dieses Trekking-Abenteuer das kleine Bergdorf Malbun im Fürstentum Liechtenstein. Alle, die es schneesicher, familiär und übersichtlich mögen, sollten den verkehrsberuhigten Ort, der noch als Winterferiengeheimtipp gilt, einmal besuchen. Denn es gibt auch abseits der Pisten viel zu erleben. Vor allem Kinder haben ihren Spaß an der Wanderung mit Lamas und Alpakas. Auf familienfreundlichen Winterwanderwegen erfahren sie mehr über die liebenswerten Tiere und lernen dazu noch die wunderschöne landschaftliche Vielfalt der Liechtensteiner Bergwelt kennen.

Mit genügend Proviant in den Packtaschen der tierischen Begleiter wird die geführte Zweitagestour ein Erlebnis der besonderen Art mit vielen interessanten Zwischenstopps für Klein und Groß. Aufregend sind vor allem die Nachttouren, wenn man ausgestattet mit Fackeln oder Stirnlampen über verschneite Winterpfade zum Rastplatz gelangt und dort unter dem Sternenhimmel ein traditionelles Käsefondue auf die Wanderer wartet.

Eine weitere Möglichkeit, die idyllischen Naturlandschaften zu genießen, gibt es im Langlaufparadies Steg-Valüna. Hier bieten 15 Kilometer gespurte Loipen Langlaufspaß pur! Und das sowohl für den klassischen Stil als auch für die Skating-Variante. Egal, ob man entspannt dahingleiten möchte oder seine Ausdauer trainiert – hier kommt jeder auf seine Kosten.

Ein besonderes Highlight zeigt sich bei Dunkelheit, denn drei Kilometer der Loipenstrecke sind am Abend beleuchtet. Natürlich kommen auch die klassischen Skifahrer nicht zu kurz: Hier, auf rund 1.600 Höhenmetern, liegen die Hotels direkt an der Piste. Neben seinen sportlichen Reizen besticht das Fürstentum Liechtenstein auch mit seiner hohen „Genuss-Dichte“. Denn auf nur 160 Quadratkilometern Landesfläche finden sich gleich fünf Restaurants des Gourmetreiseführers Gault Millau, sodass in Sachen Kulinarik für Urlauber keine Wünsche offenbleiben. Mehr gibt es unter www.tourismus.li sowie unter www.reiseplaza.de.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …

ABENTEUER

Oberstaufen – das Wohlfühl- und Wanderparadies im Allgäu

Die sanften Hügel und Bergkuppen des Voralpenlandes erstrahlen in verschiedenen Grüntönen. In der …