Titel: Rügen Kreidefelsen
Quelle: Felix via pixaby | Pixabay License

video
play-rounded-fill

Kaum eine deutsche Insel ist bei Urlaubern so beliebt wie Rügen. Sandstrände, weiße Kreidefelsen, tolle Küche und viele Freizeit-Erholungsmöglichkeiten und wunderschöne Städtchen machen Rügen zu jeder Jahreszeit zu einer Top-Destination für alle Urlaubsarten. Wir verraten euch, welche Orte auf der Insel sich besonders lohnen.

Ostseebad Sellin

Das Ostseebad Sellin Rügen ist das zweitgrößte Ostseebad der Insel und liegt zwischen dem Selliner See und der Ostsee und verfügt über zwei feinsandige Ostseestrände – den Nordstrand mit der Selliner Seebrücke und den Südstrand mit einer kleinen Strandpromenade. Es beherbergt Rügens schönste und längste Seebrücke an der Ostseeküste.

Das Ostseebad erstreckt sich dabei über die vier Ortsteile Altensien, Neuensien, Moritzdorf und Seedorf. Dank der Having und dem Segelboothafen in Seedorf gehören diese Ortsteile zweifellos zu den schönsten Flecken der Insel Rügen. Im Ostseebad Sellin beginnt übrigens auch die Deutsche Alleenstraße, die sich auf über 2900 Kilometer bis zum Bodensee im Alpenvorland erstreckt. Neben schönen Flaniermeilen bietet Sellin auch zahlreiche Wassersportaktivitäten sowie Erholungsangebote für die ganze Familie.

Als Ausflugsziel von Sellin eignet sich das Jagdschloss Granitz, welches man sehr gut mit dem Fahrrad durch einen schönen Wald erreichen kann. Dort finden sich auch sehr schöne Wanderrouten. Die Wilhelmstraßen-Flaniermeilen der Stadt brauchen sich vor denen von Binz ebenfalls nicht zu verstecken. Sind wohl möglich sogar nicht so überlaufen.

Die Rügner Kreidefelsen

Durch ein 1818 entstandenes Gemälde von Caspar David Friedrich unsterblich geworden und heute immer noch großen Markenzeichen der Insel, sind die Kreidefelsen auf Rügen unsterblich mit der Insel verbunden. Die berühmten Kreidefelsen auf Rügen erstrecken sich über eine Länge von 15 Kilometern auf der Halbinsel Jasmund – von Sassnitz bis zur Gemeinde Glowe. Allein der Anblick ist großartig, schließlich bekommt man solch imposante weiße Felsen, die 120 Meter emporragen, nicht jeden Tag zu Gesicht.

Zum Besichtigen der Kreidefelsen eignen sich zahlreiche Wandertouren. Vor allem der mit einer wundervollen Aussicht gesegnete Königsstuhl sowie die Stubbenkammer, ein wundervoller Küstenabshnitt, sind Besuchermagneten. Dadurch dass die Kreidefelsen zu einem Nationalpark gehören, gilt es beim Besuch einiges zu beachten. Hier findet ihr alle nötigen Infos vorab.

Ostseeebad Binz auf Rügen

Das Ostseebad Binz ist der größte Urlaubsort der Insel und dank seiner zahlreichen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten zu jeder Jahreszeit das Topausflugsziel vieler Rügen-Urlauber. Die weiße Badehausarchitektur verleiht der gesamten Stadt ein fabelhaftes Äußeres und ist die perfekte Fotokulisse. Sowohl die Strandpromenade Binz als auch die parallel dahinter liegenden Straßen sind unfassbar schön und eignen sich perfekt zum genussvollen Flanieren.

Neben zahlreichen Villen kann man auch viele Restaurants, Cafés, Thermal- und Schwimmbäder sowie Boutiquen besuchen. Auch wenn Binz einer der touristischsten Orte auf der Insel ist, ist es deswegen nicht minder sehenswert.

Seid ihr auf den Geschmack für die Ostsee gekommen? Dann findet ihr hier weitere Geheimtipps für die Region.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …