Titel: Gebäude Haus Hotel
Quelle: LoboStudioHamburg via Pixabay | Pixabay License

Der lang ersehnte Sommerurlaub steht vor der Tür aber euch fehlt noch ein passendes Hotel? Kein Problem, mit ein paar Klicks im Internet ist das schnell erledigt. Wer sich dafür allerdings ein bisschen Zeit nimmt, kann mit ein paar einfachen Tricks beim Buchen viel Geld sparen.

play-rounded-fill

1. Plattformen vergleichen

Bevor ihr euch auf ein Vergleichsportal, wie booking.com, Expedia oder Opodo festlegt, lohnt es sich diese Plattformen vorher mit der Suchmaschine Trivago zu vergleichen. Dieser Dienst durchsucht nicht wie Booking.com die Hotels, sondern die Portale selbst. Mit Trivago könnt ihr recht schnell und unkompliziert die Unterschiede zwischen beispielsweise Expedia.de und Booking.com herausfinden. Nicht immer liegt der Unterschied im Preis, doch es kommt nicht selten vor, dass ihr für den gleichen Preis ein kostenloses Frühstück oder ein größeres Zimmer bekommt.

2. Preisvergleichsportale

Habt ihr euch mit Trivago einen ersten Überblick verschafft, gilt es im nächsten Schritt ein Vergleichsportal für die Buchung zu wählen. Der Vorteil von diesen Portalen ist, dass sie oft Gutschein-Aktionen anbieten. Habt ihr beispielsweise ein Booking.com-Konto, könnt ihr sofort 10 Prozent oder mehr sparen. Dazu müsst ihr euch nur kostenlos als Genius-Mitglied registrieren. Oft könnt ihr euch dann auch ein gratis Frühstück im Hotel abstauben.

Wenn ihr Amazon Prime-Mitglied seid, profitiert ihr davon sogar noch mehr. Dann bekommt ihr, wenn ihr über booking.com bucht, 10 Prozent Rabatt in Unterkünften auf der ganzen Welt. Außerdem erhaltet ihr nach eurem Aufenthalt 10 Prozent des Buchungsbetrags als Reiseguthaben für zukünftige Reisen zurück.

Bei dem Portal Hotels.com bekommt ihr nach zehn gebuchten Nächten zum Beispiel eine Gratisnacht, deren Wert dem Mittelwert der letzten zehn Buchungen entspricht. Seid ihr Studenten, könnt ihr euch kostenlos bei Unidays registrieren. Damit bekommt ihr bei Hotels.com einen dauerhaften Rabatt von 10 Prozent.

3. Geld zurück durch Cashback-Anbieter

Bei Cashback-Anbietern wie Shoop oder Getmore bekommt ihr Rabatte auf euren Online-Einkauf. Das gilt auch für Hotels, Hostels & Co. Wenn ihr euch kostenlos auf einer dieser Seiten registriert, werdet ihr in Zukunft erst auf die Website des Anbieters und von dort aus auf Vergleichsportale, wie z.B. Booking.com, weitergeleitet. So wird ein sogenannter Cookie platziert und einige Wochen, nachdem ihr eure Reise angetreten habt, landet das Geld auf eurem Shoop-Konto, von wo ihr es euch auf ein Bankkonto auszahlen lassen könnt.

Neben Hotels gibt es noch zahlreiche andere Unterkünfte. Wollt ihr einmal was neues ausprobieren, empfehlen wir euch unseren Artikel zu außergewöhnlichen Unterkünften und über nachhaltige Unterkünfte.

Weitere Beiträge

Die schönsten Planetarien in Deutschland

Wenn die Tage wieder dunkel werden und Weihnachten immer näher kommt, fangen viele …

ABENTEUER

Skifahren und Snowboarden im Winter 2022/23

Die Wintersportsaison geht jetzt so richtig los und die Vorfreude auf die Piste …

Weihnachtsmarkt-Spezial: Diese Märkte kennt nicht jeder

So langsam, aber sicher machen die ersten Christkindls- und Weihnachtsmärkte in Deutschland auf. …