Quelle: visitbregenz/©Christiane Setz via easy-pr | Pressemitteilung

Wer ein paar schöne, freie Tage verbringen möchte, braucht nicht gleich in einen Flieger zu steigen und zum anderen Ende der Welt aufzubrechen. Manchmal liegt das Glück viel näher, als man denkt – so etwa im idyllischen Dreiländereck Österreich-Deutschland-Schweiz.

Wer beispielsweise Augen und Ohren gleichermaßen etwas bieten möchte, sollte seine Schritte Richtung Bregenzer Festspielhaus lenken. Erneut lockt hier der abwechslungsreiche Bregenzer Frühling als Tanzfestival der Extraklasse ganze Scharen von Kultur- und Kunstbegeisterten in die Vorarlberger Landeshauptstadt. So verstehen es die Bregenzer gekonnt, mit Aufführungen des „Danish Dance Theatre“ oder einer erneuten Koproduktion mit der Vorarlberger Choreografin Sivlia Salzmann die Säle zu füllen. Auch einen Besuch im Kunsthaus Bregenz, das 1997 von dem Schweizer Architekten Peter Zumthor entworfen wurde, sollte man sich nicht entgehen lassen – nicht umsonst zählt es zu den bedeutendsten Museumsbauten zeitgenössischer Architektur.

Die auffällige Betonblütenfassade des vorarlbergmuseum und seine wechselnden, regional geprägten Ausstellungen rund um die Bereiche Archäologie, Kunstgeschichte und Volkskunde sowie der facettenreiche Spielplan des Vorarlberger Landestheaters runden das Kulturprogramm harmonisch ab. Setzt man seinen Streifzug am Kornmarktplatz über die malerischen Gassen bis hin in die antike Oberstadt fort, lassen die vielen kleinen Boutiquen und Concept-Stores nicht nur die Herzen von Shopping-Begeisterten höherschlagen. Unter den verschiedenen Cafés und Restaurants warten zudem viele Bregenzer Traditionsunternehmen, die die kulinarischen Zwischenstopps mit erlesenen Köstlichkeiten versüßen.

Hoch über dem bunten Treiben der geschäftigen Bodenseeperle erstreckt sich mit 1.064 Metern der Hausberg von Bregenz: Wer den Pfänder sportlich zu Fuß oder ganz bequem bei einer Fahrt mit der Pfänderbahn erklimmt, wird mit einer wunderbaren Aussicht über das Dreiländereck Österreich-Deutschland-Schweiz belohnt. Insbesondere im Frühling, wenn die unberührte Flora langsam aus dem Winterschlaf erwacht, lädt die Natur zu Wanderungen, Spaziergängen und Fahrradtouren durch die malerische Landschaft ein. Mehr unter www.bregenz.travel.

Bildquellen:

Weitere Beiträge

URLAUB

Schmuckes Landhotel am Allgäuer Alpenrand vereint historischen Charme und einzigartige Outdoor-Erlebnisse

Walking in a winter wonderland” – ein Song, der zu einem echten Klassiker …

ABENTEUER

Bei Otter zu Hause – Naturerlebniszentrum in der Südheide begeistert Groß und Klein

Für alle, die im Städtedreieck Hamburg, Bremen und Hannover zu Hause sind, ist …

URLAUB

Abgefahren! – In schneesicheren Regionen geht’s beim abwechslungsreichen Wintersport den Berg herunter

Die einen lieben den Sommer, die anderen eher den Winter. Zum Glück gibt …

URLAUB

Mit Lamas durch den Schnee – Winterwandern, Langlauf und Kulinarisches im Fürstentum Liechtenstein erleben

Wanderungen im Schnee haben ihren ganz eigenen Reiz. Anders als beim Skilaufen entdeckt …