Titel: Eiffelturm Bogen Tourismus
Quelle: philriley427 via Pixabay | Pixabay License

Frankreich, Griechenland, Italien – Wo soll es im nächsten Urlaub hingehen? Bisher haben sich die Einreisebestimmungen der verschiedenen Länder ständig verändert. Nun sollen einheitliche Reiseregeln in ganz Europa für einen besseren Überblick sorgen. Wir fassen euch diese kurz und knapp zusammen.

play-rounded-fill

Reisen innnerhalb Europas

Laut dem Tagesspiegel gelten ab dem 1ten Februar 2022 einheitliche Einreisebestimmungen für ganz Europa. Das macht die Urlaubsplanung deutlich einfacher. Das wichtigste zuerst: In Zukunft ist nicht mehr das Startland der Reise ausschlaggebend, sondern lediglich, ob ein gültiger Impf-, Test oder Genesenennachweis vorliegt. In den folgenden Abschnitten erklären wir euch kurz und knapp, was ihr für einen gültigen Nachweis benötigt. Auf der Website Re-open EU findet ihr weitere Details zu den einzelnen Reiseländern.

Das gilt für Geimpfte und Genesene:

Laut der EU- Kommission gelten die digitalen Covid-Zertifikate in allen Mitgliedsländern 270 Tage lang. Eine Auffrischungsimpfung (Booster) ist ab sofort notwendig, wenn ihr uneingeschränkt reisen wollt. Wenn eure letzte Impfung also länger als sechs Monate alt ist, solltet ihr einen Termin für die Booster-Impfung ausmachen. Ab dem abgelaufenen Zeitraum habt ihr noch zusätzlich drei Monate Zeit dafür. Ist diese Frist abgelaufen, zählen Grundimmunisierte künftig als ungeimpft.

Das Zertifikat für Genesene soll nun 180 Tage lang gültig sein. Danach müssen auch Genesene eine Auffrischungsimpfung vorweisen.

Das gilt für Ungeimpfte:

Mit den neuen Reiseregeln sollen auch Ungeimpfte entspannter reisen können. Dafür benötigt ihr nur einen maximal 72 Stunden alten PCR-Test oder einen maximal 24 Stunden alten Schnelltest. Bisher galt eine fünf Tage lange Quarantänepflicht für Ungeimpfte aus Hochrisikogebieten. Auch in Zukunft soll diese Regel beibehalten werden. Allerdings ändert sich die Art der Risikobewertung. Diese wird nun mit einer Ampelkarte des Europäischen Zentrums für Seuchenkontrolle (ECDC) bestimmt. Dafür sind drei Faktoren ausschlaggebend: Die Zahl der Neuinfektionen, die Impfquote und die Zahl der durchgeführten Corona-Tests in dem jeweiligen Land. Außerdem gibt es vier Warnstufen grün, orange, rot und dunkelrot. Aktuell sind laut dem ECDC allerdings beinahe alle Regionen Europas dunkelrot. Daher ist es möglich, dass Ungeimpfte weiterhin zehn Tage lang in Quarantäne müssen. Nach fünf Tagen ist ein Freitesten möglich.

Wenn ihr alle wichtigen Dokumente zusammen habt, kann es dann endlich losgehen! Falls ihr noch nach Inspiration für euren nächsten Urlaubsort sucht, empfehlen wir euch unsere Arikel über Urlaub in Belgien und die schönsten griechischen Inseln.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …