Titel: Fahrräder Natur
Quelle: mtomicphotography via Pixabay | Pixabay License

Fahrradurlaube werden immer beliebter, denn sie bieten sich perfekt zum Entschleunigen an. Ihr könnt in eurem eigenen Tempo fahren und dabei die Natur und eure Umgebung detailliert wahrnehmen. Für eine stressfreie Fahrt sollte man sich allerdings vorab für eine geeignete Route entscheiden. Wir stellen euch die schönsten Fernradwege in Europa vor.

Berlin – Amsterdam

Bei einer Tour auf dem Fernradweg von Berlin nach Amsterdam besucht ihr gleich zwei interessante Metropolen. Insgesamt ist die Strecke 820 Kilometer lang und es liegen viele Städte auf der Route, die sich perfekt für einen Zwischenstopp eignen. Ihr könnt euch also die Etappen frei einteilen und habt in den Städten Magdeburg, Hannover und Osnabrück ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten. Nach einem langen Tag im Sattel könnt ihr den Abend mit einem Stadtbummel oder bei einem kühlen Bier in der nächstgelegenen Kneipe ausklingen lassen. Ein großer Vorteil dieser Strecke ist, dass sie größtenteils flach verläuft. Man muss für diesen Abschnitt also kein Profisportler sein. Außerdem gibt es durch die gute Bahnanbindung die Möglichkeit, je nach belieben, einige Etappen zu überspringen.

Der Nordseeküsten-Radweg

Einer der schönsten Fernradwege ist definitiv auch der Nordseeküsten-Radweg. Er ist mit insgesamt 6000 Kilometern der längste ausgeschilderte Radweg der Welt. Die Route führt durch acht Länder: Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Schottland, England, Belgien und die Niederlande. Ihr könnt euch einfach einen Abschnitt aussuchen, z.B. von Hamburg nach Dänemark und die Landschaft genießen. Die Strecke verläuft direkt am Meer entlang, so dass ihr die salzige Luft einatmen könnt. Außerdem kommt ihr an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei, die zu einem Zwischenstop einladen. Darunter auch das Wattenmeer im Nationalpark Schleswig-Holstein.

Die Donau-Route

Die Donau-Route ist einer der beliebtesten Fernradwege in Europa. Der Radweg beginnt in Donaueschingen und führt fast die ganze Zeit an der Donau entlang. Auf seinen insgesamt 2850 Kilometern durchquert er Deutschland, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien, wo er schließlich am Schwarzen Meer endet. Der schönste Abschnitt dieses Radweges liegt in der Wachau in Österreich. Dort erwarten euch stufenartige Weinberge, bemerkenswerte Ruinen und Schlösser, einzigartige Aussichten und gemütliche Gasthäuser. Die Strecke von Passau nach Wien mit 330 Kilometern ist in sieben Etappen zu schafffen.

Norwegen – Spanien

Der Fernradweg von Norwegen nach Spanien wird auch als Pilgerroute bezeichnet. Er beginnt in Trondheim in Norwegen und endet nach ca. 5100 Kilometern in Santiago de Compostela in Spanien. Der Weg führt durch Schweden, Dänemark, Deutschland, Belgien und Frankreich. Rund 1100 Kilometer lang ist der deutsche Abschnitt, wobei der Radfernweg die beliebtesten Hansestädte Norddeutschlands, Hamburg und Bremen, verbindet.

In unserem Artikel Fahrradtouren durch Deutschland erfahrt ihr alles, was ihr für eine gelungene Radtour wissen müsst.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Tolle Wanderungen in Niederösterreich

Niederösterreich ist so abwechslungsreich wie kein anderes österreichisches Bundesland. Egal ob wandern mit …

ABENTEUER

Canyoning im Soča-Tal

Canyoning ist die perfekte Erlebnissportart für alle, die an jeder Ecke nach Abenteuer …

ABENTEUER

Tauchurlaub in Ägypten

Ägypten ist zu einem beliebten Reiseziel der Deutschen geworden. Denn dort könnt ihr …

KURZTRIPS

Reisen mit Baby oder Kleinkind

Reisen mit Baby oder Kleinkind stellt Jungeltern vor ganz neue Fragen. Aber keine …