Titel: Zelt Camping Draußen
Quelle: ITUBB via Pixabay | Pixabay License

Zwar ist Camping im Vergleich zu anderen Reiseformen relativ klimaschonend, doch auch auf Campingplätzen fallen Müll und CO²-Emissionen an. Um wirklich nachhaltig Urlaub zu machen, bietet sich daher das Eco-Camping auf zertifizierten Plätzen an.

play-rounded-fill

Was ist Eco-Camping?

Um als Eco-Camp anerkannt zu werden, muss ein Campingplatz verschiedene Kriterien erfüllen. Diese wurden vom ECOCAMPING e.V., eine Initiative für mehr Umweltbewusstsein auf europäischen Campingplätzen, festgelegt. Außerdem muss jedes Eco-Camp einen Maßnahmenplan zur Verbesserung des Umwelt- und Naturschutzes entwickeln. Wenn alle Kriterien erfüllt sind, wird der Campingplatz als besonders ökologisch ausgezeichnet. Die Zertifizierung wird alle drei Jahre überprüft und erneuert. In Europa gibt es schon mehr als 200 Eco-Camps. Auf der Website ecocamps.de könnt ihr eines davon für euren nächsten Urlaub auswählen.

Röders‘ Park – Premium Camping Lüneburger Heide

Der beste Eco-Campingplatz Deutschlands heißt Röders‘ Park – Premium Camping Lüneburger Heide und ist mit 4,9 Sternen bewertet. Der gesamte Platz wird von einem kleinen Zierteich durchzogen, an dessen Ufer sich viele Bäume und Hecken befinden. Fürs leibliche Wohl stehen das ganze Jahr über ein Mini-Markt und ein Brötchenservice zur Verfügung, das Restaurant hat nur von Mitte März bis Anfang Oktober geöffnet. Vor Ort könnt ihr auch Fahrräder ausleihen und in die nur 1,5 Kilometer entfernte Stadt Soltau radeln.

Campingplatz am Wiesengrund, Mecklenburg-Vorpommern

Auch der Campingplatz am Wiesengrund lädt zum Eco-Camping ein. Er liegt mitten in der Natur: Wiesen, Wälder und Wasser umgeben den Platz. Auch die Elde-Müritz-Wasserstraße führt direkt daran vorbei. Perfekt also für Angler und Fans vom Wasserwandern. Auch eure Vierbeiner fühlen sich hier garantiert wohl, denn neben einer Hundewiese gibt es auch noch einen Hundestrand. Die Kleinen können im Streichelzoo Alpakas, Ponys, Schafe und Hängebauchschweine bewundern. Außerdem gibt es einen Brötchenservice, ein Kisok, ein Restaurant und einen kleinen Laden. Für die Umwelt wurde zusätzlich ein Insektenhotel, ein Kräutergarten und eine Pflanzenkläranlage errichtet.

Naturcamping Spitzenort, Schleswig-Holstein

Das Naturcamping Spitzenort liegt direkt am Großen Plöner See. Hier kommen Wassersportler voll auf ihre Kosten. Denn der See ist durch die kräftigen Winde ein beliebter Surf- und Segelspot. Neben dem See gibt es auch einen Außenpool auf dem Gelände, in dem ihr euch entspannen könnt. Im Naturcamping könnt ihr euch zudem Boote und Fahrräder für Erkundungen ausleihen. Für die Kinder wird ein Animationsprogramm und verschiedenste Abend-Programme angeboten. Für die Verpflegung sorgen ein Brötchenservice, ein Shop und ein Restaurant.

Wenn ihr umweltschonend Urlaub machen wollt aber keine Lust auf Campen habt, empfehlen wir euch unseren Artikel über nachhaltige Unterkünfte in Europa. Alternativ könnt ihr auch einmal Glamping ausprobieren.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …