Titel: bad-urach
Quelle: Simon via pixaby | Pixabay License

Der Sommer 2021 geht nochmal in die Verlängerung. Perfekte Zeit um nochmal die Wanderschuhe auszukramen, sich schöne Wanderwege auszusuchen und die heimische Natur zu entdecken. Wandern ist eine schöne Möglichkeit, Deutschlands Natur und Kultur fern der Massen auf eigene Faust zu entdecken. Denn in jedem Bundesland gibt es ein gut ausgebautes und ausgeschildertes Netz aus Wanderwegen, die zu kleineren und größeren Ausflügen einladen. Heute stellen wir euch eine kleine Auswahl zur Inspiration eures nächsten Wanderausflugs vor.

video

Heidschnuckenweg bei Hamburg

In Hamburg-Fischbek ist der Startpunkt für den Heidschnuckenweg, der durch mehr als 30 große und kleine Heideflächen der Nord- und Südheide führt. Über Buchholz, Wilsede, Soltau und Müden geht es bis in die Residenzstadt Celle. Auf 223 Kilometern schlängelt sich der Wanderweg durch die malerische Lüneburger Heide mit ihren zahlreichen Mooren, Birken und Findlingen. Auch für ungeübte Wanderer ist er hervorragend geeignet. Der höchste Punkt ist der Wilseder Berg, der gerade einmal 169 Meter misst und von dem aus man eine wunderbare Sicht auf die umliegende norddeutsche Landschaft. Ein weiteres Qualitätsmerkmal und Argument für den Heidschnuckenweg. 2012 wurde dieser vom Deutschen Wanderverband in die „Qualitätswege wanderbares Deutschland“ aufgenommen.

Goethewanderweg in Thüringen

Der Goethewanderweg ist ein 20 Kilometer langer Wanderweg im Thüringer Wald, der von Ilmenau über Manebach nach Stützerbach führt. Dabei verbindet er 17 Wirkungsstätten des großen deutschen Dichters, von dem 26 Besuche Ilmenaus nachgewiesen sind. Entlang der auch für ungeübte Wanderer und Familien geeigneten Wanderstrecke kommt man auch an imposanten Tälern, Felsschluchten und Bergwiesen vorbei. Einen schönen Panoramablick auf das Ilmtal verspricht der Große Hermannstein. Eine Aussichtsplattform auf einem beliebten Kletterfelsen.

Höhepunkt der Wanderung ist das Goethehäuschen auf dem Kickelhahn, wie der Ilmenauer Hausberg genannt wird. Hier schrieb Goethe 1780 „Wandrers Nachtlied“, eines seiner schönsten Gedichte. Vorbei am Knöpfelstaler Teich endet die Tour im Goethemuseum von Stützerbach. Wer sowohl sportliches als auch kulturelles bei seiner Wanderung verbinden will, für den ist die Goethewanderweg bei Ilmenau perfekt geeignet.

Albsteig in der Schwäbischen Alb

Ein Klassiker unter den deutschen Spitzenwanderwegen ist der Albsteig. Auf gut 350 Kilometern Länge und 16 Etappen führt der Albsteig von Tuttlingen aus entlang der nördlichen Steilstufe der Schwäbischen Alb bis nach Donauwörth. Hier reihen sich Aussichtspunkte und beeindruckende Fernsichten aneinander, wie zum Beispiel auf dem „Lemberg“, der mit seinen 1015 Metern der höchste Berg der Schwäbischen Alb ist. Weitere Highlights auf dem Schwäbische Alb Nordrandweg sind die zahlreichen romantischen Burgen und Schlösser.

Auf dem Weg liegen unter anderem die Burg Hohenneuffen, Schloss Lichtenstein, Burg Teck sowie eine der spektakulärsten Burganlagen Deutschlands: die Burg Hohenzollern. Ein perfekter Wanderweg also, um auch die faszinierende deutsche mittelalterliche Geschichte näher kennenzulernen und mit eigenen Augen zu sehen. Daneben sind Bad Urach mit seinen bekannten Wasserfällen, die Erkundung der Nebelhöhle oder des Naturschutzgebietes Mössinger Bergrutsch ebenfalls ein Highlight des Albsteigs.

Eifelwanderung

Eine Wanderung durch die Mittelgebirgsregion der Eifel fühlt sich ein bisschen an wie eine Reise in ein Land vor unserer Zeit. Auf dem Eifelsteig entdeckt ihr riesige Moore und sanfte Heidelandschaften oder klettert durch die schroffe Felslandschaft der Gerolsteiner Dolomiten. Die 313 Kilometer sind in 15 Tagesetappen zwischen 15 und 28 Kilometer Länge aufgeteilt. Also ideal sowohl für Amatuer- als auch Profiwanderer sowie wie Camper und Trekking Fans.

Das Highlight auf einer Eifelwanderung sicherlich die Vulkaneifel. Denn hier kann man sich gerade in der heißen Jahreszeit in einem der Eifler Maare super erfrischen. Von den riesigen trichterförmige Mulden vulkanischen Ursprungs, gibt es über 70 in der Region.

Wer gern auf einem Fahrrad unterwegs ist, dem empfehlen wir unseren Artikel über die besten Fahrradtouren in Deutshcland.

Weitere Beiträge

Der Wannsee bei Berlin

Auch wenn der Sommer wohl vorbei ist, kann man beim idyllischen Berliner Wannsee …

KURZTRIPS

Eine Oase der Erholung – Die Therme Erding in Bayern

Der Herbst naht und mit ihm auch die perfekte Zeit für Thermen und …

KURZTRIPS

Der Berliner Marathon – Das Mega Event der Hauptstadt

Es ist ein ganz besonderes Spektakel. Tausenden Menschen dabei zuzusehen, wie sie an …