Titel: griechenland windmühlen
Quelle: spalla67 via Pixabay | Pixabay License

Neben dem Festland zählen noch um die 6000 Inseln zu dem beliebten Urlaubsort Griechenland. Das macht rund 82 Prozent aller Inseln im Mittelmeer aus. Bewohnt sind davon etwa 200. Wir verschaffen euch einen Überblick über die schönsten griechischen Inseln.

Rhodos

Rhodos ist die viertgrößte Insel Griechenlands. Sie ist für ihre unendlichen Sandstrände, antiken Ruinen und Bauwerke aus dem Mittelalter bekannt. Der Koloss von Rhodos gehörte zu den sieben Weltwundern der Antike. Diese einst riesige Statue wurde jedoch durch ein Erdbeben zerstört. Als einer der schönsten Strände von Rhodos gilt Tsambika und auch der Tsambika-Berg lädt zu einem Ausflug ein. Denn er bietet wundervolle Ausblicke über Strand und Meer.

Santorin

Die Insel Santorin ist vermutlich das bekannteste Fotomotiv von ganz Griechenland. Kein Wunder, die schneeweißen Häuser, blauen Fensterläden und die vielen Blumen sehen einfach traumhaft aus. Vor allem das Dorf Oia ist dafür bekannt. Außerdem sind die schwarzen Vulkanstrände typisch für die griechische Insel Santorin. Diese einzigartige Landschaft entstand durch einen schrecklichen Vulkanausbruch im 16ten Jahrhundert. Die Ausgrabungsstätte Akrotiri, auch genannt das „Pompeji Griechenlands“, ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Mykonos

Das Wahrzeichen der griechischen Insel Mykonos sind die Windmühlen aus dem 16ten Jahrhundert. Sie stehen aufgereiht auf einem Hügel oberhalb der Stadt Mykonos. Außerdem hat diese Insel tolle Natur und schöne Sandstrände zu bieten. Im Gegenteil zu den anderen griechischen Inseln gilt Mykonos allerdings als Partyhochburg. Vor allem in der Hauptstadt Chora und an den südlichen Stränden wird hier ausgiebig gefeiert. Wer etwas mehr Ruhe möchte, findet eher im Norden der Insel Entspannung.

Paros

Die griechische Insel Paros liegt genau im Herzen der Kykladen. Sie ist berühmt für ihre schönen Strände, Wassersportarten und der fantastischen Stimmung der Hauptstadt Parikia. Die viereckigen Häuschen mit den bunten Türen und Balkonen haben ihren eigenen Charme. Paros gilt als einer der besten Orte der Welt für das Windsurfen. Auch Kitesurfen, Wakeboarding, Wasserski und Kajakfahren wird an vielen Stränden angeboten. Die bekanntesten darunter sind der Goldene Strand, der Neue Goldene Strand und Santa Maria. Auch Anfänger sind hier mit den zertifizierten Trainern vor Ort gut aufgehoben.

Zakynthos

Die griechische Insel Zakynthos ist bekannt für ihre weichen Strände, weißen Klippen und Meeresschildkröten. Nach Korfu und Kefaloniá ist sie die drittgrößte Insel im Ionischen Meer und die zehngrößte Insel von Griechenland. Die gleichnamige Hauptstadt von Zakynthos wird auch „Fiore di Levante“ – Blume des Ostens – genannt. Es ist eine schöne Stadt nach venezianischem Baustil, weil die Insel lange unter venezianischer Herrschaft war. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten zählt auch die Schmuggler-Bucht am Navagio-Beach. Seit den 1980er-Jahren liegt dort das Wrack eines Schmugglerschiffes, das aber nur per Boot zu erreichen ist.

Wer jetzt Lust auf Urlaub auf einer Insel bekommen hat, erfährt in unserem Artikel zu Insel-Geheimtipps mehr über Inseln auf der ganzen Welt. Informationen zur Einreise nach Griechenland findet ihr unter der Website Deutsche Vertretungen in Griechenland.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Die besten Klettergebiete in Deutschland

Klettern ist ein super Hobby, welches man auch sehr gut mit dem Reisen …

KURZTRIPS

Neue Einreisebestimmungen

Die jeweiligen Corona-Regelungen sind in den einzelnen Ländern nur schwer überschaubar. Die Einstufung …

KURZTRIPS

Litauen: Die Kurische Nehrung

Die Kurische Nehrung ist ein Naturschauspiel aus grünen Kiefernwäldern, weißen Sandstränden und einzigartigen …

ABENTEUER

Coole Ausflugtipps für Antalya

Antalya ist eine der beliebtesten Urlaubsdestinationen in der Türkei. Die Stadt liegt an …