Titel: Fahren Freunde Roadtrip
Quelle: Bertsz via Pixabay | Pixabay License

Sommer ist Roadtrip-Zeit! Einfach die besten Freunde einpacken und losfahren. Natürlich lohnt es sich, vorher eine grobe Route festzulegen. Denn mit der richtigen Landschaft vor Augen, macht Auto fahren noch viel mehr Spaß. Ansonsten gilt: Der Weg ist das Ziel!

play-rounded-fill

Amalfi-Küste, Italien

Wenn ihr mit eurem Partner eine schöne Zeit zu zweit verbringen möchtet, ist die Amalfi-Küste in Italien die richtige Strecke für euch. Die Amalfi-Küste liegt im Südwesten Italiens zwischen Sorrento und Salerno und gehört zu den romantischsten Strecken der Welt. Sie verläuft durch grüne Hügel, Zitronen-Haine und ihr habt das Meer immer im Blick. Die Küstenstraße ist nur 70 Kilometer lang, in Ravello, Postiano und Amalfi solltet ihr aber unbedingt einen Stop einlegen.

Von Marseille nach Monaco, Frankreich

Wenn ihr etwas mehr Zeit habt, könnt ihr die französische Riviera entlang cruisen. Die Küstenstraße ist traumhaft schön und führt euch an kleinen Hügeldörfern und Serpentinen-Bergstraßen vorbei. Von Marseille nach Monaco sind es zwar nur 297 Kilometer, doch ihr solltet euch auf jeden Fall genug Zeit einplanen, um die schönsten Städte der Côte d’Azur anzusehen. Dazu zählen St. Tropez, Nizza, Cannes und Monte Carlo.

Von Malaga nach Lagos, Spanien/Portugal

Ein Roadtrip von Malaga nach Lagos ist etwas für echte Wasserratten! Surfer und Wassersportler, sowie Strandliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Euch erwarten wundervolle Strände im Doñana-Naturpark und an der Algarve. Einer der schönsten ist der Praia de Benagil, er ist für seine Meereshöhlen bekannt. Vorher solltet ihr aber auf jeden Fall einen Zwischenstop in den spanischen Städten Ronda, Cadiz und Sevilla einlegen. Auch das andalusische Bergdorf Arcos de la Frontera solltet ihr euch nicht entgehen lassen. In Portugal lohnt sich ein Besuch der süßen Küstenorte Faro und Lagos. Für diese Route, mit 1.200 Kilometern, solltet ihr euch in etwa zwei Wochen einplanen.

Ring-Straße, Island

Wenn es euch eher in den Norden zieht, ist die Ring-Straße in Island, auch Route 1 genannt, perfekt für euren nächsten Roadtrip. Die Ring-Straße führt einmal um die Insel und verbindet die besiedelten Gebiete des Landes. Auf der Route 1 könnt ihr aktive Vulkane, geothermale Quellen, Lavafelder, tosende Wasserfälle und atemberaubende Fjorde bestaunen. Und wenn ihr Glück habt, seht ihr sogar ein paar Nordlichter. Weil es so viel zu entdecken gibt und diese Route gut 1335 Kilometer lang ist, solltet ihr dafür mindestens 7 Tage einplanen. Für diese Route bietet es sich an, einen Mietwagen zu buchen.

Die wichtigsten Tipps zur Buchung von Mietwagen bekommt ihr hier. Wenn ihr auf besonders kurvenreiche Strecken steht, dürft ihr euch auf keinen Fall die beeindruckendsten Serpentinenstraßen in Europa entgehen lassen.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …