Titel: tee-pee zelt
Quelle: RobertSedlakCz via Pixabay | Pixabay License

Lust auf einen Tapetenwechsel aber kein Urlaub in Sicht? Macht nichts, denn auch in Deutschland kann man tolle Urlaubserlebnisse haben. Egal ob Tipi, Fass oder Kran: Wir stellen euch die außergewöhnlichsten Unterkünfte für einen Kurztrip in Deutschland vor.

play-rounded-fill

Für Entdecker: Schlafen im Holzfass

Eine außergewöhnliche Schlafmöglichkeit bietet auf jeden Fall das Fasshotel. Am Rheinufer könnt ihr hier eine Nacht in einem gemütlichen Holzfass verbringen. Auf der Fass-Terrasse kann man den Blick über den Rhein genießen. Außerdem ist es ein guter Startplatz für Rheinsteigwanderungen und Motorradtouren. Auch in der kalten Jahreszeit ist die Unterkunft sehr behaglich. Sauna und Frühstück kann nach Wunsch dazu gebucht werden.

Für Genießer: Eine Nacht im Kran

Zu den außergewöhnlichsten Unterkünften zählt definitiv der schwimmende Hafenkran „Greif“ in Hamburg. Fast 70 Jahre lang war er im Einsatz und hat schwere Lasten gehoben. Nun ist er im Ruhestand und wurde zu einem kleinen Hotel umgebaut, perfekt für zwei Personen. Obwohl der Platz begrenzt ist, mangelt es an nichts. Sogar eine Erlebnisdusche mit Kamin ist vorhanden. Außerdem hat man von dem Kran einen tollen Blick auf die Elbphilharmonie. Auf der Terrasse kann man entspannen und am nächsten Morgen das Frühstück genießen.

Für Romantiker: Sterne genießen im Bubble-Hotel

Eine Nacht im Bubble-Hotel darf in der To-Do-Liste nicht fehlen. Hier übernachtet ihr in einem durchsichtigen Kugelzelt und könnt die ganze Nacht Sterne beobachten. Bubble-Hotels gelten außerdem als besonders umweltschonend und nachhaltig, denn sie sind jederzeit wieder rückstandslos abbaubar. Es gibt die Bubble-Hotels an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlicher Ausstattung. Auf der Website Mydays findet ihr eine Übersicht davon, ihr könnt entscheiden, welches davon am besten zu euch passt.

Für Abenteurer: Übernachten im Schwebezelt

Zwei Meter über dem Boden hängend direkt an einem Steilhang übernachten – dieses Abenteuer wartet im Naturpark Saar-Hunsrück an der „Cloef“ auf euch! In den Hängezelten, auch Cloefhänger genannt, könnt ihr den Ausblick auf die Saarschleife genießen und am nächsten Tag noch einen Ausflug zum nahe gelegenen Baumwipfelpfad unternehmen. Die Zelte sind für zwei Personen, ein Schlafsack für das Outdoor-Abenteuer muss selbst mitgebracht werden.

Für die ganze Familie: Tipis, Jurten und Zirkuswagen

Wer die Nähe zur Natur liebt, dem steht im Hofgut Hopfenburg ein unvergesslicher Aufenthalt bevor. Hier könnt ihr wählen zwischen einer Nacht im Schäferwagen, einem Tipi-Zelt, einer Jurte oder in einem Zirkuswagen. Wer mit dem eigenen Wohnmobil anreist, findet auch einen Stellplatz. Das Hofgut liegt in Münsingen, im Herzen Baden-Württembergs und wird nachhaltig geführt. Hier kann man so richtig entspannen.

Wer nun Lust auf eine Übernachtung in einer außergewöhnlichen Unterkunft bekommen hat, findet in unserem Artikel „Übernachte lieber ungewöhnlich“ weitere interessante Orte auf der ganzen Welt.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …