Titel: Marathon
Quelle: Free-Photos via pixaby | Pixabay License

Es ist ein ganz besonderes Spektakel. Tausenden Menschen dabei zuzusehen, wie sie an die Grenzen der körperlichen Leistung gehen. Der Berliner Marathon ist dafür das perfekte Event, um auch die wiedergewonnenen Freiheiten zu feiern und die tapferen Höchstleistungssportler anzufeuern. Wir verraten euch alles, was ihr zum großen Berliner Marathon am 26.09.2021 wissen müsst!

video

Superlative in der Hauptstadt

Da 2020 Corona-bedingt der Berliner Marathon ausfallen musste, wird er dieses Jahr umso größer und natürlich auch umso mehr gefeiert. Bereits seit Montag laufen deshalb die Aufbauarbeiten in der Hauptstadt auf hochtouren. Sollte das Wetter am Samstag und Sonntag mitspielen, wird es das Mega Event zum Sommerausgang und ein wahres Fest nach den Lockdown-geprägten vergangenen Monaten.

Seit 1974 wird der offiziell BMW heißende BerlinMarathon veranstaltet und lockt jährlich tausend Athleten und Laufsportbegeisterte in die Hauptstadt. Schätzungsweise rund zwischen 25.000 und 30.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen starten neben zahlreichen weiteren Hobby- und Freizeitläufern am Sonntag unter der Siegessäule. Auch mehrere Elite-Läufer, von denen manche zur absoluten Weltspitze gehören und teilweise um den Weltrekord konkurrieren, sind mit dabei und sorgen für ein bisschen Zusatz-Glamour an der Spree.

Die 42,195km lange Strecke ist in mehrere Etappen aufgeteilt und führt an zahlreichen Berliner Sehenswürdigkeiten vorbei. Ein Lauf mit kulturellem Flair kann man sagen. Die genaue Route könnt ihr auch unter folgendem JPG-link auf der Homepage des BMW einsehen. So kann man seinen Berlin Aufenthalt am Marathontag genau planen und sich schon vorab ein schönes Plätzchen zum Zuschauen sichern.

Mehrere Wettbewerbe sorgen für Abwechslung

Klar, bei Marathon denkt man erstmal an eine Riesen-Menge Läufer die 42km asphaltierter Strecke in möglichst kurzer Zeit bewältigen. Doch beim Berliner Marathon gibt es auch eine Reihe anderer spannender Wettbewerbe, bei denen für jeden Sportfan was dabei sein sollte.

Als ersten dürfen dabei die Skater ran. Den Auftakt zum großen Marathon-Sportwochenende in Berlin macht am Samstag ab 11.30 Uhr zuerst der Skaterlauf für Kinder am Brandenburger Tor sowie der 100-Meter-Sprint-Skaterlauf auf der Straße des 17. Juni um 12.30 Uhr. Der große Inlineskating-Marathon über die volle Distanz beginnt kurz darauf ab 15:30. Bis dessen Ende gegen 19:00 ist die komplette Strecke deshalb gesperrt. Über weitere Sperrungen und Verkehrsbeeinträchtigungen lest ihr weiter unten.

Am Sonntag geht es dann um 08:50 weiter mit den Rollstuhlfahrern und Handbikern. Das Hauptfeld der Läufer, der Hauptattraktion des großen Berliner Marathons, folgt ab 9.15 Uhr. Dabei starten die Läufer in drei Wellen mit dem großen finalen Ziel – dem Brandenburger Tor und dem Zieleinlauf in der Straße des 17. Juni.

Sperrungen im kompletten Stadtgebiet

Wie es nun mal bei solchen Massenevents ist, muss sowohl aus logistischen Gründen als auch aufgrund der Sicherheit der Teilnehmer und Besucher mit gewissen Einschränkungen im Verkehrsbetrieb aufgrund von Streckensperrungen gerechnet werden. Und durch den gigantischen Umfang der Veranstaltung sind es diesmal so einige. Vor allem Autofahrer müssen die gesamte Woche bis einschließlich Sonntag sich auf starke Einschränkungen auf den Straßen und sehr wenig Parkplätze einstellen.

Der Fahrradverkehr wird soweit möglich entlang der gesamten Strecke aufrechterhalten. Ebenso auch der Fußgängerverkehr. Hierfür stehen auch die Straßenunterführungen der U-Bahnhöfe zur Verfügung. Ein eigenmächtiges Mitfahren oder Mitlaufen auf dem abgesperrten Bereich während der Veranstaltungen ist jedoch selbstverständlich streng untersagt. Es ist auch mit einer großen Ordnungshüter- und Polizeipräsenz im gesamten Stadtgebiet für die Dauer der Veranstaltung zu rechnen. Außerdem gilt in den Start- und Zielbereichen im Umkreis der Straßen die 3G-Regel. Zuschauer müssen also nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Für die Teilnehmer gilt die 3G-Regel übrigens genauso.

Dafür ist man als Läufer und Zuschauer gleichermaßen sicher und kann sich, sobald man einmal einen guten Spot zum Anfeuern gefunden hat, ungestört dem Spektakel widmen.

Folgende Sperrungen sind bekannt:

► Bereits ab Montag (20.9.) ab 6 Uhr wird die Straße des 17. Juni zwischen Yitzhak-Rabin-Straße und Brandenburger Tor gesperrt. Die Ebertstraße bleibt durchgängig befahrbar. Diese Sperrung wird zur Sicherung der Marathon-Veranstaltung bis Montag, 24 Uhr aufrechterhalten.

► Von Donnerstag (23.) 6 Uhr bis Montag, ca. 18 Uhr wird die Sperrung der Straße des 17. Juni bis zum Großen Stern ausgeweitet und umfasst dann auch die Yitzhak-Rabin-Straße.

► Ab Freitag (24.) 6 Uhr werden rund ums Brandenburger Tor einschließlich der Ebertstraße zwischen Behrenstraße und Scheidemannstraße sowie zusätzlich ab 18 Uhr der Bereich zwischen Bundeskanzleramt und Reichstag gesperrt. Diese Sperrungen gelten bis Montagmorgen, ca. 06 Uhr.

► Am Samstag (25.) ab 14.30 Uhr bis ca. 20 Uhr Sperrung der Straße Unter den Linden zwischen Pariser Platz und Friedrichstraße sowie ab 14 Uhr Sperrung der gesamten Laufstrecke der Skater und Skaterinnen bis etwa 19 Uhr.

Am Sonntag (26.) ab 7.30 Uhr Sperrung der Marathonstrecke bis etwa 17 Uhr.

Am Samstagnachmittag und Sonntag sind vor allem in Tiergarten und Mitte die Straßen der Marathonstrecke fast durchgehend bis zum Veranstaltungsende gesperrt. Außerdem kommt es zu Straßensperrungen in den Stadtteilen Friedrichshain, Kreuzberg, Neukölln, Schöneberg, Steglitz, Wilmersdorf und Zehlendorf. Dies teilte die Berliner Verkehrsinformationszentrale (VIZ) mit.

Kleine Randnotiz: Da am Sonntag auch gleichzeitig die Wahlen stattfinden. Haben die Organisatoren des Berliner Marathons bereits im Vorfeld bekannt gegeben, dass für Wähler keine Hürden auf dem Weg zum Wahllokal entstehen werden. Alle Zugänge zu den Wahllokalen sollen frei und gut erreichbar bleiben. Ein bisschen mehr Zeit sollte man sich höchstens zum Erreichen dieser nehmen. So steht einem perfekten Sonntag mit Stimmabgabe und nachträglichem Marathon-Vergnügen nichts mehr im Wege. Also auf nach Berlin!

Wer schon Mal in Berlin ist, kann ja seinen Aufenthalt verlängern und den Museen auf der Museumsinsel einen Besuch abstatten.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Wanderung durch die Höllentalklamm am Fuße der Zugspitze

Eine Wanderung durch die Höllentalklamm am Fuße der Zugspitze bietet eine besondere Abwechslung …

Geplante Weihnachtsmärkte in Deutschland 2022

Letztes Jahr mussten wir auf Weihnachtsmärkte samt Glühwein, Krippenspiel und gebrannten Mandeln in …

KURZTRIPS

Deutsche Bahn erhöht Preise im Fernverkehr

Preisschock bei Bahnkunden. Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember plant die Deutsche Bahn im …

KURZTRIPS

Das Schweriner Schloss

Kein Wahrzeichen steht so sehr für Schwerin, die Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns, wie das Schweriner …