HolidayCheck präsentiert Aquarien-Hotels in aller Welt

Begeistert verfolgte ein Millionenpublikum im Jahr 2003 die Suche des Clownfischs Marlin nach seinem Sohn Nemo. Auf der abenteuerlichen Reise traf Marlin die Palettendoktorfisch-Dame Dori, die unter ihrem fehlenden Kurzzeitgedächtnis litt. Am 29. September 2016 geht die Geschichte der liebenswerten Meeresbewohner weiter. In „Findet Dori“ erinnert sich die Doktorfisch-Dame an ihre Kindheit und macht sich auf die abenteuerliche Suche nach ihrer Familie. Passend zum Start des Animationsfilms hat HolidayCheck, das größte Hotelbewertungsportal im deutschsprachigen Raum, Hotels in aller Welt zusammengestellt, in denen Gäste Unterwasser-Feeling pur erleben können. Und das ganz ohne nass zu werden!

Speisen unter Wasser: Anantara Kihavah Villas, Malediven

Die Anantara Kihavah Villen liegen am Strand und auf dem Wasser des Baa-Atolls auf den Malediven. Das Atoll ist Lebensraum für Meeresschildkröten, Aale, Fische und bunte Korallen. Gäste können die Unterwasserwelt schnorchelnd erkunden oder trockenen Fußes bei einem leckeren Menü im Unterwasser-Restaurant des Resorts.

Schlafen gehen mit Tintenfischen und Kraken: The Manta Resort, Sansibar

Vor der Küste der Insel Pemba im Sansibar-Archipel schippert das Unterwasserzimmer des Manta Resorts. Eine der drei Etagen liegt unter Wasser. So können Gäste auf dem Bett liegend Korallen und exotische Fische dabei beobachten, wie sie „einfach schwimmen, schwimmen, schwimmen“. Beliebt und bekannt ist Trompetenfisch Nick, der die unmittelbare Umgebung des Unterwasserzimmers sein Zuhause nennt. Die speziell beleuchteten Fenster locken nachts Tintenfische, Kraken und seltene Meeresschnecken an.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …