Titel: EYE Filmmuseum
Quelle: Jordi Wallenburg via EYE Filmmuseum Amsterdam | Pressemitteilung

Der etwas andere Amsterdam-Guide

Willkommen in Amsterdam, der Stadt der Grachten, Fahrräder und pulsierenden Lebensfreude! Während die berühmten Kanäle zweifellos den Charme dieser Metropole ausmachen, birgt Amsterdam doch auch eine Fülle von versteckten Schätzen abseits der ausgetretenen Touristenpfade. Besonders im Frühling und Sommer können die berühmten Attraktionen der niederländischen Hauptstadt ganz schön überlaufen sein. Um deinen nächsten Trip nach Amsterdam trotzdem in vollen Zügen genießen zu können, solltest du unbedingt diese spannenden Insider-Tipps kennen!

NDSM-Werft: Die Heimat der Künstler

ndsm amsterdam graffiti Titel: NDSM Gebäude Graffiti
Quelle: Daria Nepriakhina via Pixabay | Pixabay License

Eine ganz neue Seite der Grachtenstadt könnt ihr in Amsterdam Noord entdecken – hier befindet sich die NDSM-Werft! Die stillgelegte Werft war von den 50er Jahren bis 1984 die größte Schiffswerft Europas und ist heute DAS Kunstzentrum der talentiertesten Graffiti-Künstler! Das alte Industriegelände erinnert fast an einen Lost Place – wären da nicht die faszinierenden Gemälde, die den Stadtteil am Leben halten.

Besonders junge Menschen werden sich hier sofort wohlfühlen, doch auch Familien sind herzlich willkommen. Neben der beeindruckenden Straßenkunst gibt es hier allerlei Besonderheiten, wie zum Beispiel das verrückte Kran-Hotel Faralda, das Skate Café und Beach Club Pllek. Des Weiteren finden auf dem Gelände der NDSM-Werft regelmäßig die coolsten Veranstaltungen wie hippe Flohmärkte und Tanz-Events statt.

Café Noorderlicht: Entspannung pur

Ihr seid den ganzen Tag in Amsterdam unterwegs gewesen und möchtet nun einfach mal runterkommen und bei einem leckeren Kaffee und Kuchen entspannen? Dann solltet ihr unbedingt das Café Noorderlicht besuchen! Ebenfalls am NDSM-Werft gelegen, ist dieses riesige Gewächshaus ein kultureller Treffpunkt für alle, die der Hektik der Metropole entfliehen wollen.

video
play-rounded-fill

In der rauen industriellen und künstlerischen Umgebung des Werfts erwartet euch ein schmackhaftes und gesundes Menü, denn die Crew vom Noorderlicht legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Besonders an einem warmen Sommerabend ist es hier wunderschön, denn dann treten auf der dazugehörigen Bühne allerlei besondere Künstler und Musiker auf. Hier könnt ihr das außergewöhnliche Menü des grünen Cafés entdecken.

NEMO: Kleine Wissenschaftler ganz groß

Titel: NEMO Amsterdam
Quelle: Magda Ehlers via Pexels | Pexels Photo License

Schon von außen ist das NEMO Amsterdam ein echter Hingucker, denn das 1997 erbaute Science Center erinnert an ein Schiff! Während das Dach als beliebter Treff- und Aussichtspunkt gilt, befindet sich im Inneren ein echter Abenteuerspielplatz. Egal, ob jung oder alt – das NEMO ist definitiv einen Besuch wert.

Auf vier Etagen erwartet euch hier eine aufregende Reise durch die spannendsten Bereiche der Biologie, Physik und Chemie. Spielerisch können kleine Entdecker hier lernen, wie Regenbögen entstehen, die Wissenschaft in der Vergangenheit aussah oder was beim Küssen eigentlich im menschlichen Körper passiert. Eine Online-Tour durch das Wissenschaftsmuseum gibt’s hier.

EYE Filmmuseum: … und Action!

Das EYE Filmmuseum in Amsterdam beherbergt etwa 46.000 Filme, 35.000 Filmplakate und 450.000 Fotografien – ein wahres Paradies für alle Filmnerds! Auf den ersten Blick wirkt das Gebäude am Hafen wie ein futuristisches Raumschiff, doch innen befindet sich der echte Zauber. Das Beste: Die Ausstellung im Untergeschoss, die den Namen Panorama trägt, kann kostenlos besucht werden!

eye filmmuseum amsterdam Titel: EYE Filmmuseum
Quelle: Anemone123 via Pixabay | Pixabay License

Des Weiteren gibt es im EYE vier Kinosäle, in denen natürlich den ganzen Tag Filme gezeigt werden – von echten Klassikern bis hin zu den neuesten Blockbustern ist hier alles vertreten. Neben spannenden Veranstaltungen erwarten euch im Filmmuseum außerdem immer wieder Sonderausstellungen, die sich meist mit den Größen der Filmindustrie, wie etwa Stanley Kubrick und Martin Scorsese, befassen.

Wer dem EYE Filmmuseum abends einen Besuch abstatten will, kann das sogar perfekt mit einem Dinner verbinden, denn das Gebäude beinhaltet ebenfalls ein Restaurant. Ein weiteres Highlight für alle Film- und Reiseliebhaber gibt es hier.

Fazit

Amsterdam ist bekannt für seine Grachten und Künstler – ganz klar. Doch wie ihr hier nun hoffentlich lernen konntet, kann es sich ab und zu lohnen, abseits der bekannten Touristenpfade zu wandeln. Dann könnt ihr nämlich nicht nur neue und faszinierende Attraktionen entdecken, sondern auch mal dem Trubel der Großstadt entkommen.

Weitere Beiträge

TREKKING

Urlaub mit Kindern: Praktische Tipps für Eltern

Mit Kind und Kegel – und ganz ohne Stress! Ein Familienurlaub ist eine …

Luxemburg entdecken: Eine Reise durch den Stadtstaat an der Mosel

Klein aber oho! „Klein aber oho!“ – Diese drei Worte fassen die Essenz …

ABENTEUER

Work & Travel: Alternativen für Ältere

Sinnvoll, aber schade In den meisten Fällen stellt es kein Problem dar, an …

ABENTEUER

Eine Reise durch… Kanada!

Entdecke die Magie Kanadas Die Niagarafälle Was wäre eine Reise durch Kanada, ohne …