Titel: adorable
Quelle: Sharon Ang via pixaby | Pixabay License

Alpaka Freunde müssen schon lange nicht mehr extra in die Anden reisen. Auch bei uns in Deutschland finden sich immer mehr Alpakafarmen und Streichelzoos. Den kuscheligen, wolligen Vierbeiner kann man auf speziellen Alpaka-Wanderungen, Trekking Touren und Spaziergängen näher kommen.

video
play-rounded-fill

Ich, meine Wanderschuhe und mein Alpaka – Was gibt es zu beachten

In Chile und Peru vor allem wegen ihrer Wolle domestiziert, werden Alpakas und Lamas bei uns hauptsächlich als Kinder- und Touristen Attraktion in artgerechten Parks und Farmen gehalten. Dort können sie ganz unbeschwert in einem für sie optimalen Klima leben und von staunenden Menschen gefüttert und gestreichelt werden. Über 100 solcher Höfe gibt es inzwischen in ganz Deutschland. Dort leben die Tiere in kleinen bis mittelgroßen Kolonien, teils auch mit anderen Tieren zusammen. Am besten sucht man einen in seiner Nähe und erfragt beim hiesigen Halter einen Termin. Meistens belaufen sich die Kosten auf ca. 20-40 € für einen kompletten 2-3 stündigen Ausflug. Das Ziel dabei ist es, Ruhe und Entspannung in der Natur zu finden. Eine Wanderung dieser Art ist kein Marathon, sondern dient der Entspannung und dafür sind die Alpakas mit ihrem gemächlichen Tempo auch perfekt geeignet. Ebenso werden auch für Kinder rundum begeistert sein. Sie können nämlich die an Menschen gut gewöhnten Tiere auch streicheln oder sogar auf ihnen reiten. Nach einer kleinen Einführung in das Verhalten der Alpakas und was es sonst noch zu beachten gilt, kann es auch schon losgehen. Mit Leine und etwas Futter ausgestattet lässt sich ein schöner tierischer Nachmittag gestalten.

Wissenswertes

Zusätzlich zur Wanderung kann man bei vielen Höfen auch dort eigens fabrizierte Bio-Alpaka Produkte erwerben. Von Wollsocken, Strickmützen über Decken bis hin zu modischer Bekleidung. Aus Alpakawolle lässt sich so gut wie alles herstellen. Wenn man das erste Mal vor einem Alpaka steht, überrascht es einen gar nicht, dass Alpakas als sehr friedvolle, gelassene und ruhige Tiere gelten. Deswegen werden sie auch weltweit vermehrt in pädagogischen Einrichtungen und zu Therapiezwecken eingesetzt. Das tolle. Mit dem Geld aus einer Alpaka-Wanderung werden entweder direkt der Alpakahof oder Hilfsorganisationen in Südamerika unterstützt. Somit ist eine Alpaka-Tour der perfekte Wochenendausflug oder die ganz besondere Geburtstagsidee für die ganze Familie. Eine übersichtliche Liste mit den größten Anbietern findet ihr auf alpaka-abc.

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Al Ain – eine Oase des Staunens!

Wenn Sie auf der Suche nach einem Zufluchtsort voller Schönheit, Ruhe und Abenteuer …

ABENTEUER

Als Frau alleine in Indien

Eine Reise als Frau alleine nach Indien bietet einige Herausforderungen. Selbst wenn man …

Zentral-Italien für Sparfüchse

La vita è bella – vor allem auf Reisen und besonders in Italien. …