London ist mit seiner grandiosen Geschichte und seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten so etwas wie der heilige Gral aller Städtetouristen. Aber dieser Status kommt zu einem hohen Preis, und das nicht nur finanziell gesehen. Horden von Touristen wälzen sich Tag für Tag durch die Stadt. Die Schlangen vor den Hauptattraktionen sind trotz exorbitanter Preise so lang, als gäbe es dort drinnen Freibier. Selbst eher weniger bekannte Attraktionen sind mittlerweile überlaufen. Trotz alledem steigen die Besucherzahlen Londons weiter. Und so schiessen auch immer neue Hotels aus dem Boden.

Der Preiskampf unter den Londoner Hotels ist gnadenlos und vielfältig. Allein mit niedrigen Preisen versuchen kaum noch Hotels ihre Betten voll zu bekommen. Der Trend geht eher in die andere Richtung. Teurere Zimmer müssen eben auf andere Arten und Weisen attraktiv gemacht werden. Und dafür haben sich die Londoner Hoteliers so einiges einfallen lassen. Hier ist unsere Auswahl der ungewöhnlichsten Hotels in London.

Sunborn Yacht Hotel – Für Seebären

Wer Kreuzfahrten und Schiffe mag, für den ist das Sunborn Yacht Hotel genau das Richtige. Eine 108 Meter lange Superyacht, festgemacht im Royal Victoria Dock nahe dem London City Airport. Man fühlt sich sofort an die Yachten der Superreichen in den exklusivsten Häfen der Welt erinnert, und der Eindruck verstärkt sich, sobald man das Innere dieses Hotels betritt. Goldene Handläufe, Kronleuchter und Spiegeldecken sorgen für ein opulentes Interieur, die Zimmer sind geräumig und lassen kaum erahnen, daß man sich eigentlich auf einem Schiff befindet.

video

Auch der Rest der Ausstattung muß sich vor herkömmlichen Hotels nicht verstecken. Für das leibliche Wohl sorgen eine Bar mit Lounge sowie ein hervorragendes, über eine geschwungene Glastreppe erreichbares Restaurant. Für das körperliche Wohlbefinden findet sich an Bord ein Fitnessstudio und ein Spa, während ein Kino und die Außenterrasse mit einem beeindruckenden Ausblick auf die O2-Arena und die Emirates-Seilbahn, zum Verweilen einladen.

Gir Lion Lodge At London Zoo – Für Tierliebhaber

Mitten im London Zoo im Regens Park befindet sich diese ungewöhnliche Hotelanlage. Die Anlage besteht aus 9 kleinen, bunt bemalten Blockhütten, jede in einem individuellen Dekor mit Bezug auf den umliegenden Zoo. Die Laute der vielfältigen Tierwelt des Zoos sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente in den relativ spärlich eingerichteten Lodges. Ein abwechslungsreiches Frühstücks- und Dinnerbuffet ist ebenfalls im Preis miteinbegriffen.

video

Ein Aufenthalt in der Gir Lion Lodge besticht vor allem durch die im Preis beinhalteten Rahmenangebote. Zooführungen bei Sonnenuntergang, Fackelschein und am frühen Morgen, die alle außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden. Man bekommt so, abseits der Menschenmassen, einen wunderbaren Einblick in das Leben der Zootiere.

St Christopher’s Inn Village – Für Partygänger

Mehr Hostel als Hotel, ist diese Location ideal für junge Menschen, Studenten und Rucksackreisende. Es ist das erste Hostel in London, welches neben Schlafsälen und privaten Doppelzimmern, das vor allem in Asien beliebte “Bed in a Box”-Prinzip umgesetzt hat. Anstatt ein Zimmer bucht man hier ein Bett in einer Art kleinen Kapsel. Alles weitere, Toiletten, Duschen, usw, befindet sich im Gemeinschaftsbereich. Unschlagbar ist auch die Lage: Mitten im Herzen Londons auf der Südseite der Themse ist wirklich alles fußläufig erreichbar.

video

Die zum Hostel gehörende Belushi’s Sports Bar ist ein Ort immerwährender Party. Live-Musik, Bier-Pong und vieles mehr lässt bei den Partygängern selbst unter der Woche kaum Wünsche offen. Und das alles zu einem nicht nur für London unschlagbare günstigen Preis.

Highgate Yurt – Für Naturliebhaber

In Highgate, im Norden Londons, befindet sich diese Jurte, die einem mongolischen Nomadenzelt nachempfunden ist. Sie befindet sich in einem privaten Garten mit eigenem Eingang und gehört eher in den Bereich AirB’n’B. Dennoch ist sie eine Erwähnung wert, denn das schlichte Äußere täuscht. Die Jurte bietet Platz für bis zu vier Personen in rustikalem Komfort mit Massivholzboden, Perserteppichen und zwei gemütlichen Doppelschlafsofas. Es gibt Strom, WiFi und einen kleinen Kühlschrank. Toilette und Dusche befinden sich außerhalb der Jurte.

Umgeben von einem alten Wald, bietet dieses Kleinod mitten in London ein ruhiges, ländliches Flair, das man hier kaum vermuten würde.

The Langham Hotel – Für Furchtlose

Zwischen Regent’s und Westminster befindet sich das berühmte Langham Hotel, ein Luxushotel mit mehr als 150 Jahren Geschichte. Und diese Geschichte hat es in sich.  Damals das größte und modernste Hotel Londons, bot es prominenten Gästen wie Mark Twain eine Schlafstatt. Auch in zwei Sherlock Holmes Geschichten wurde das Hotel verewigt, sowie in diversen Filmen, unter anderem Garfield und James Bond: Golden Eye. Besondere Bedeutung wird dem Raum 333 zugeschrieben: Hier soll es spuken. Viele Gäste, die in diesem Raum übernachteten, berichteten von Erscheinungen und Geräuschen, darunter Mitglieder der Cricket Nationalmannschaft. Aus diesem Grund versuchen die meisten Menschen, diesen Raum zu meiden.

video

Das Hotel bietet wohlhabenden Gästen jeden Luxus, den man sich vorstellen kann, mit jeder Menge Marmor, Säulen, noble Kerzenhalter und Orchideen als Bepflanzung im öffentlichen Bereich. Die Zimmer sind relativ schlicht, aber hochwertig eingerichtet. Die hauseigene Bar Artesian, welche mehrmals zur besten Bar der Welt gekürt wurde, lädt zu einem obligatorischen Drink oder Cocktail ein. Alles in allem ein zweckmäßiges Luxushotel, besteht die tatsächliche Herausforderung in einer Übernachtung im Raum 333.

Wesley Hotel – Für Umweltbewusste

The Wesley ist ein besonderes 4-Sterne-Hotel im Zentrum von London, nahe des Bahnhofs Euston. Es ist das erste “Ethik-Hotel” Großbritanniens und hat sich vollkommen der Nachhaltigkeit und der sozialen Gerechtigkeit verschrieben. 2010 wurde es dafür als einziges Hotel mit dem Social Enterprise Mark ausgezeichnet. Biologisch abbaubare Einwegprodukte, ein ausgeklügeltes Ressourcenmanagement und nach strengen Kriterien handverlesenen Partnern beweisen die Inhaber, daß auch Umweltschutz und Fairness wirtschaftlich sein können.

video

Die Zimmer sind allesamt in warmen Farben, mit viel Holz gestaltet. Die umweltfreundliche Fusion-Bar und Restaurant Savannah bietet europäische Küche, gemischt mit den Aromen Afrikas und Asiens. Alle Speisen und Getränke sind selbstverständlich Bio. The Wesley ist gerade in der heutigen Zeit ein wegweisendes Projekt.

Hazlitt’s – Für Entdecker

Benannt nach dem Schriftsteller William Hazlitt, dreht sich in diesem Hotel alles um die Zeit, in der er hier gewohnt hat. Unebene, quietschende Dielen, Antiquitäten und ein unvergleichlicher Charme des frühen 19. Jahrhunderts machen dieses Hotel zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Räume, von denen jeder nach Gästen William Hazlitt benannt ist, entführen den Gast in diese Zeit. Mit Teppichen, Statuen und Gemälden an getäfelten Wänden unternimmt man hier mit jeder Übernachtung eine Zeitreise. Doch das ist nicht alles. Hinter Gemälden und Täfelungen verstecken sich perfekt getarnt jede Menge hochmoderner Dinge, wie Flachbildschirme und sogar ganze Nischen zum An- und Auskleiden. Die Gäste müssen allerdings selbst auf die Suche nach den vielen Geheimnissen dieses Hotels gehen, wodurch es einen abenteuerlichen, geheimnisvollen Flair versprüht.

video

Weitere Beiträge

URLAUB
Fattoria La Vialla

Fattoria La Vialla – Urlaub auf dem Bauernhof mal anders

1978 erwarb eine Familie einen verlassenen Bauernhof in der Toskana. Durch jahrelange harte …

ABENTEUER
Appalachian Trail deutsch

Appalachian Trail Terminologie

Da wir hier über die großen amerikanischen Trails, speziell den. Appalachian Trail schreiben, …

ABENTEUER
Thru-Hike Kosten Appalachian Trail

Thru-Hike Kosten: Wie teuer ist eine Wanderung des Appalachian Trails?

Ein Thru-Hike auf dem Appalachian Trail erfordert einiges an Hingabe und Stärke. Aber …

KURZTRIPS
Abtei Aulne

Abtei Aulne, Belgien – Bier, Geschichte und Ruinen

Etwas abgelegen, im Tal der Sambre befinden sich die Ruinen der Abtei Aulne. …