(epr) Urlaub bedeutet, dem stressigen Alltag einmal komplett zu entfliehen und zur Ruhe zu kommen. Das heißt aber nicht gleichzeitig, dass man in der freien Zeit nicht aktiv ist. Denn viele entspannen am besten bei Bewegung unter freiem Himmel. Abwechslungsreiche Landschaften und beeindruckende Panoramen für Sportfreunde und Adrenalinjunkies bieten sich in Österreich zuhauf.

Egal ob Wanderer, Wasserratten oder Klettermaxe – in der Ferienregion Imst kommen alle auf ihre Kosten. Mitten im Herzen Tirols laden 360 Kilometer markierte Wanderwege sowie unzählige ursprüngliche Berg- und Flusslandschaften zum Outdoor-Erlebnis ein. Vor allem letztere sind prädestiniert für Aktivurlauber, die auf der Suche nach dem Kick sind. Den gibt es nicht nur beim Rafting, sondern vor allem beim sogenannten Canyoning. Dabei entdecken Abenteurer in der Rosengarten- oder der Hachle-Schlucht in Imst sowie der Kronburg-Schlucht in Schönwies unter fachkundiger Anleitung die Innenwelt der Klamm schwimmend, kletternd, abseilend, rutschend und springend. Nervenkitzel verspricht auch Europas größter Abenteuer-Spielplatz AREA 47 am Eingang des Ötztales: So testen etwa ein 27 Meter hoher Hochseilgarten oder Österreichs höchste künstliche Kletterwand die Schwindelfreiheit und das Balancegefühl der Besucher. Dazu garantieren die Water AREA sowie die Offroad AREA Abwechslung. Ähnlich wie die AREA 47 sorgt auch der Outdoor-Anbieter Lemmingtours mit seinem umfangreichen Angebot für spannende Abenteuer sowohl für Extremsportler als auch für die ganze Familie. Wer dagegen bei der aktiven Frischlufterholung lieber mit beiden Beinen auf dem Boden bleibt, dem bietet die imposante Bergwelt der Ferienregion Imst zahlreiche Wanderstrecken mit toller Aussicht – hoch geht es zum Beispiel mit den Doppelsesselbahnen Untermarkter Alm und Alpjochbahn. Wer zwischendurch mal eine Pause braucht, findet direkt neben der Bergstation auf der Panoramaterrasse SunOrama den idealen Ort für eine Auszeit in beeindruckender Kulisse. Für erfahrene Wanderer bietet die Ferienregion besonders anspruchsvolle Touren: Ziele für die Gipfelstürmer sind etwa der markante Tschirgant mit fast 2.400 Metern oder die Felspyramiden der Vorderen Plattein auf über 2.500 Metern. Weitere Informationen gibt es unter www.imst.at.

Foto: epr/Imst Tourismus/Martin Lugger

Weitere Beiträge

ABENTEUER

Feilschen lernen leicht gemacht

In vielen touristischen Gegenden gibt es Märkte und Auslagen wo es keinen Festpreis …

ABENTEUER

Wismar

Viel zu viele Reisende übersehen kleine charmante Städte in Europa, die versteckten Perlen. …

ABENTEUER

Sneaker beim Wandern?

Gerade in den wärmeren Sommermonaten sieht man an vielen Touristen auf den Wanderwegen …